Frage von joshibee, 139

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in Ausbildung// mit hauptschulabschluss?

Hi hab ein paar fragen.. Im Internet stehen verschiedene sachen.. hat jmd vlt Erfahrung 1. Kann man mit einen hauptschulabschluss die Ausbildung machen? 2. Wieviel verdient man in der Ausbildung? Wohne in hessen. 3.Wenn jemand Erfahrung hat. Könnt ihr mir über den beruf was erzählen ? :) Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BellaBoo, 111

Den Helferin- Abschluss kannst du mit Hauptschulabschluss machen. Nur für die dreijährige brauchst du einen Realabschluss oder halt die Ausbildung als Helferin.

Was du verdienst hängt davon ab, wo du arbeitest. Ich habe meine Ausbildung als Pflegefachkraft bei einer kirchlichen Einrichtung gemacht und mehr verdient als meine Mitschülerinnen, die bei privaten ihre gemacht haben.

Über den Beruf erzählen kann ich dir viel...aber du solltest, bevor du die Ausbildung machst, einfach ein Praktikum machen...Altenheim, ambulanter Pflegedienst, Tagespflege. Denn bloss weil mir mein Beruf gefällt (und ich ihn deshalb positiv schildern würde) heißt das nicht, das es dir genauso gehen würde... probier es aus und entscheide dann.

Antwort
von CajaB, 95

Also jetzt muss ich mich doch etwas wundern. Du willst anscheinend diese Ausbildung machen, aber wir sollen Dir etwas darüber erzählen? Hast Du dich denn über dieses Berufsbild informiert?

Auch für den KPH benötigt man nahezu überall Mittlere Reife. Mit einem (qualifizierenden) HA wird man selten genommen. Mit einer Schule kann man aber abklären, ob man, wenn man vorab ein Praktikum, bspw. in einem Krankenhaus, Altenheim oder ähnliches, macht, vielleicht doch aufgenommen wird.

Praktikum empfiehlt sich aber grundsätzlich IMMER! Denn nur so weißt du, ob Dir der Beruf liegt und auf was Du dich letztendlich einlässt.

Was den Lohn betrifft...das ist von Schule zu Schule unterschiedlich.

Als KPH hast du an sich die gleichen Aufgaben, wie eine staatlich geprüfte Krankenschwester: Körperpflege, je nach Einrichtung auch mal hauswirtschaftliche Aufgaben (wie Essen verteilen/herrichten, Zimmerpflege [Betten machen/neu beziehen, Handtücher verteilen, Inkontinenzmaterialien auffüllen, Wasser austeilen etc], Wäschewägen auffüllen, Durchgangswägen auffüllen und putzen, Essen anreichen und/oder eingeben, leichte Verbände und so weiter. Was du nicht darfst: Infusionen richten & anhängen, Medikamente richten (verteilen in den meisten Einrichtungen nur nach Rücksprache), für gewöhnlich auch nicht spritzen (aber auch hier gibt es nach Rücksprache mit dem Arzt oder der Einrichtung Ausnahmen) etc.


Was hält dich ab, einen weiteren Abschluss zu machen und dann die 3jährige Ausbildung anzugehen?

Kommentar von joshibee ,

Informiert hab ich mich mehr als genug wollte eure Meinung/ehrfahrung hören.

Und ein Praktikumsplatz habe ich auch in 2 wochen im Klinikum.

Ich hatte es schon schwer gehabt mit meinem hauptschulabschluss :/ und ob ich dden real schaffe ist eine gute Frage..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten