Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung auf 2 Jahre verkürzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die einjährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Krankenpflegehelfer wird seit 2004 nicht mehr bundeseinheitlich im Krankenpflegegesetz geregelt. Das Bundesverfassungsgericht hatte in seinem Urteil vom 24. Oktober 2002 - 2 BvF 1/01 - zum Altenpflegegesetz festgestellt, dass die Gesetzgebungskompetenz für Berufe, die keine Heilberufe sind, nicht beim Bund sondern bei den Ländern liegt. Das Bundesverfassungsgericht hatte die Helferberufe nicht zu den Heilberufen im rechtlichen Sinne gezählt, da diese keinen "heilkundlichen Schwerpunkt" hätten. Daher verfügt jedes Bundesland über eine eigene Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den Bereich der Krankenpflegehilfe, in den meisten Bundesländern wurden zudem neue Ausbildungskonzepte und Berufsbezeichnungen eingeführt.

Das dürfte bedeuten dass 3 Jahre sein müssen.

Eine Diskussion:

http://www.krankenschwester.de/forum/themen/sammelthread-verkuerzung-der-ausbildung-moeglich.5861/

Es geht hervor dass nur verkürzt werden kann wenn du schon einen Pflegeberuf gelernt hast, also keine Hilfe-Berufe. 

Wieso willst du verkürzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn überhaupt nut auf max. 2,5 jahre. Doch das nur mit perfekten beurteilungen vom jeweiligen Betrieb, als auch überdurchschnittlich e Leistungen in der Theorie und natürlich Einwilligung der entsprechenden Kammer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannn sechs Monate gekürzt werden......aber : nich bundeseinheitlich und wass noch wichtiger ist : die Prüfungen sind für allle gleich....dann fehlt dir der "Anschluss" besser 3 Jahre durchhalten..geht auch vorbei

alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?