Gesundheitliche Voraussetzungen Medizinstudium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Psychologie ist auch eine Form der Medizin ;) Und das Augenlicht ist dabei nicht so notwendig, als bei bspw Chirurgie, denke ich mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DMS1993
20.05.2016, 22:11

Die klinische Psychologie würde mich zwar auch reizen, aber auch hier würde sich mir die Frage stellen, ob es vom gesundheitlichen Aspekt her vereinbar wäre^^

Dann greife ich doch lieber auf meine zweite Alternative zurück und werde wohl Medizinpädagogik studieren, um später mal Lehrer im Gesundheitswesen zu werden. :)

0

Da bieten sich jetzt flache Witzchen vom halbblinden Operateur an, der sein Skalpell sucht und sich außerdem beim Zunähen des Patienten in den Daumen gestochen hat.

Aber ernsthaft: ich fürchte, für eine ärztliche Laufbahn mußt Du über eine Sehkraft ohne nennenswerte Einschränkungen verfügen. Genaueres kannst Du sicherlich beim Hartmannbund oder sogar schon bei den Hochschulen, an denen Medizin gelehrt wird, erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DMS1993
20.05.2016, 22:13

Ja, das glaube ich leider fast auch.

0

Leider stelle ich es mir schon sehr schwer vor überhaupt durchs Studium zu kommen. Man muss ja diverse Praktika machen und schon relativ früh richtig auf Station mitarbeiten. Bei allem guten Willen, das geht ohne zu sehen kaum. Wie will man Anordnungen lesen und Verfassen können ohne zu sehen. 

Ich erlaube mir jetzt kein Urteil darüber wie viel du siehst, aber so gut wie blind denke ich ist das fast unmöglich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?