Frage von ohbizzlle1, 76

Gesunde Ernährung..was muss ich essen und wie viel um meinen täglichen Bedarf an Nährstoffen abzudecken?

Hallo , ich habe eine für mich sehr wichtige Frage. Unzwar geht es darum wie ich am besten meinen täglichen Bedarf an Nährstoffen decken kann und wie viel ich wovon brauche..Vegan! :) Ich möchte mich gerne noch gesünder ernähren , um ein gesundes und glückliches Leben zuführen. Vielleicht ist hier ja jemand der sich gut damit auskennt und eventuell Zeit und Lust dazu hätte mir dabei zu helfen..Habe leider nicht so die Ahnung davon und verstehe auch nicht immer alles was im Internet steht. Bin 14 Jahre alt, wiege 54 kg und bin 164 cm groß! :) Wenn also jemand bereit dazu ist , bitte einmal kommetieren , vielleicht kann man dann ja mal Privat darüber schreiben!:-) Vielen lieben Dank schonmal im vorraus!:)

Antwort
von Lachsbroetchen2, 10

Veganismus erhebt sich selbst zur Religion!

Die meisten Religionen kennen Speiseverbote und -tabus, die stets listig umgangen werden. Der Biber galt als Fisch und durfte in der Fastenzeit gegessen werden. Wasserbüffel werden in Indien nicht als Rinder anerkannt und entgehen damit zwar ihrer Heiligsprechung, aber nicht dem Metzger. Der Veganismus macht nun einfach das Speiseverbot selbst zur Religion. Die in Religionen häufig anzutreffende Selbstzerfleischung und Zerfleischung anderer wird so zum Hauptzweck der Moralertüchtigung.

Bei Widerstand wird es ungemütlich

Aufgrund ihres messianischen Motivationsüberschusses werden viele Befürworter der veganen Lebensart ungemütlich, sobald man ihnen auf ihrem Weg ins Glück nicht zu folgen gedenkt. Bereits die biederen Vegetarier des 19. Jahrhunderts konnten überhaupt nicht begreifen, dass die Arbeiter not amused waren, als man ihnen Fleisch, Alkohol, Tabak und Sex madig machte und ihr Leben mittels reiner Pflanzenkost verschönern wollte, bei gleichzeitiger Lohnkürzung, versteht sich. Messerscharf wurde schon damals geschlossen, „daß die Bekehrung zum Vegetarismus von oben herab und nicht von unten herauf erfolgen müsse“.

Veganismus ist ungesund!

Vegane Ernährung wird oft mit gesund und ökologisch korrekt gleichgesetzt. Das ist ein großes Missverständnis, wenn es um Fleischersatz aus Soja oder Weizeneiweiß geht. Erst eine Menge Salz, Fett und Zusatzstoffe sorgen für Geschmack auf dem Teller.

Soja oder Weizenprotein schmecken nach nichts, schon gar nicht nach Fleisch. Reichlich Lebensmittelchemie verwandelt Pflanzen in Fleischersatz. Vegane Fertiggerichte sind nicht gesünder als konventionelle Produkte. Zudem weisen Veganer erhöten vitamin-B12 Mangel auf und die Vegane sekte wird Kindern wegen wachstumsstörungen abgeraten.

 

Antwort
von wickedsick05, 13

Problematisch bei Veganer ernährung

Vitamin B12, Eisen, Jod, Zink, Omega-3-Fettsäuren, Calcium und Vitamin B2 Vitamin D und Eiweiss

Prof. Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund

Vegan und gesund geht nicht

Für Kinder ist vegane Ernährung keinesfalls geeignet.

http://www.wochenblatt.com/landleben/nachrichten/vegan-und-gesund-geht-nicht-373...

Insbesondere Kindern droht eine Entwicklungsstörung bei einer
Unterversorgung. Sie brauchen eine sehr energiedichte Nahrung aufgrund ihres Wachstums und auch einen größeren Prozentanteil Fett an der Energieversorgung als Erwachsene (Leitzmann et al., 2005, S. 134,165)

Bei einer veganen Ernährung stellen außerdem die Energie und Fettaufnahme aufgrund der geringen Energiedichte einer rein pflanzlichen Nahrung, die Versorgung mit Proteinen, Vitamin D,Vitamin B12 und Zink ein Problem dar.(Leitzmann & Keller & Hahn, 2005, S. 30-33)

Die Proteinversorgung kann vor allem im Hinblick auf die niedrige Energieversorgung ein
Problem darstellen, da der Körper die Proteine primär zur Deckung des
Energiebedarfs nutzen wird, weniger zum Aufbau körpereigener Proteine.
(Hahn, 2001, S. 99). Zusätzlich hat pflanzlichesEiweiß eine niedrigere
biologische Wertigkeit als tierisches Eiweiß. (Leitzmann, S. 165).

In Hülsenfrüchten ist beispielsweise Methionin die
limitierende Aminosäure und in Mais und Weizen Lysin oder Methionin.
(Koolmann & Röhm, S. 360). Einzeln betrachtet haben Hülsenfrüchte
und Mais eine biologische Wertigkeit von jeweils 71. In Kombination
erhöht sich ihre Wertigkeit auf 99. Gute Kombinationen sind
Hülsenfrüchte mit Getreide bzw. Hülsenfrüchte mit Nüssen/Samen. Ferner
fällt die Digestibilität pflanzlicher Proteine im Vergleich zu
tierischen Proteinen ab. Es ist demnach schwieriger, innerhalb der
DGE-Empfehlungen für die tägliche Proteinaufnahme
zu bleiben. Die komplementären Proteinquellen sollten möglichst während
einer Mahlzeit kombiniert werden, zumindest jedoch innerhalb von 4
Stunden. (Suter, S. 72)

Ballaststoffe können die Bioverfügbarkeit von Proteinen herabsetzen, indem sie das Stuhlvolumen steigern und die Stuhlfrequenz erhöhen.
Dadurch werden die Proteine vermehrt wieder ausgeschieden. Hülsenfrüchte
können zusätzlich für die Hemmung verschiedener Verdauungsenzyme
verantwortlich sein. (Leitzmann & Hahn, S. 107–108)

Eisen ist sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen
Lebensmitteln weit verbreitet. Jedoch kann aufgrund des Eisengehalts
eines Nahrungsmittels noch keine Aussage über die Deckung des
Eisenbedarfs gemacht werden. Denn das hauptsächlich in Pflanzen
vorkommende dreiwertige Eisen hat für den Menschen eine schlechtere
Bioverfügbarkeit als dasjenige aus tierischen Nahrungsmitteln, da es zur
Komplexbildung neigt. So können nur etwa 1,0–10,0% des Eisens aus
Pflanzen absorbiert werden. (Leitzmann, S. 68).

Du musst Supplementieren. mindestens Vit. B12 und D. Das künstliche
B12 wird vom Körper schlechter verwertet daher empfiehlt die Vegane
Gesellschaft

3 Mal täglich angereicherte Lebensmittel mit total mindestens 10 µg oder
1 Mal täglich mindestens 25 µg oder
2 Mal wöchentlich 1000 µg

Wer pflanzl. Ernährung (vegetarisch, vegan ) praktiziert, ist üblicherweise hochversorgt an Folsäure.

Und eine hohe Folsäurezufuhr kann  hämatologische Symptome einer
Vitamin-B12-Unterversorgung überdecken, so dass der Mangel bis zum
Auftreten neurologischer Symptome unentdeckt bleibt.

In einer Studie über 21 Jahre vom DKFZ zeigte sich nach 15 Jahren
haben Veganer eine erhöhte Sterblichkeit. 90% der Veganer leiden am B12
Mangel. 30% haben eine zu geringe Knochendichte und 100% leiden am
Vitamin D mangel usw.

Veganismus ist gesundheitlich, ökologisch und ethisch eine Sackgasse...

Antwort
von trainhardly, 1

Hey, ich hätte Lust mit dir mal zu schreiben, bin M/15 auch Veganer kannst ja deine Telefonnummer oder so kommentieren

Antwort
von MissLeMiChel, 28

Also ich empfehle ein vollwert vegan Kochbuch...
Du musst es ja auch nicht direkt so genau nehmen und wenn du mal essen gehst vielleicht auch mal was nicht veganes essen...
Ansonsten solltest du Lebensmittel welche für Veganer empfohlen werden esse... https://www.zentrum-der-gesundheit.de/vegetarische-vegane-ernaehrung.html (ich weiß das ist ein Laden für Nahrungsmittel usw... Trotzdem ist es nicht die schlechteste Seite um sich zu informieren..!!!) http://mobile.peta.de/ernaehrungspyramide

Kommentar von ohbizzlle1 ,

Ich bin schon über ein halbes Jahr vegan , also nicht vegan essen kommt bei mir gar nicht in Frage..:)

Danke für die Antwort , werde mir die Seiten mal ansehen!:-)

Kommentar von MissLeMiChel ,

Okay :) ich ernähre mich eigentlich immer nur zuhause vegan weil es sich beim Essen gehen nicht vermeidet Produkte mit kleinem Milchanteil zus sich zu nehmen

Kommentar von ohbizzlle1 ,

Vielleicht einfach direkt vegane Restaurants aussuchen oder sagen das man allergisch auf tierische Produkte reagiert, dann wird es ernst genommen! :)

Ansonsten vielleicht selber etwas mitbringen und fragen , ob sie das für einen zubereiten können..hört sich blöd an , aber es wird oft gemacht! :-)

Kommentar von MissLeMiChel ,

ist bisschen schwer besonders im Urlaub... und meine Eltern sehen das leider nicht ein :/

Antwort
von Daleduc, 37

Vegan ist halt schwierig, weil du größere Portionen an Bohnen, Linsen, Nüssen usw essen musst, damit du deinen Proteinbedarf deckst. Ich selbst bin Vegetarier und bin so froh, dass ich auch mal Quark und Ei essen kann..

Kommentar von ohbizzlle1 ,

Das ist mir schon klar! :)

Deswegen ja auch die Frage , damit ich weiß wie viel genau es sein muss:)

Kommentar von Daleduc ,

Sehr viel. Zu viel.

Kommentar von MissLeMiChel ,

ich finde aber vegetarisch macht nicht so extrem viel Sinn..

Kommentar von Daleduc ,

Was macht daran bitte "keinen Sinn"? Das ist das einzig richtige; man vermeidet die ganze Massentierhaltung (vorausgesetzt man kauft seine Eier von lokalen Bauernhöfen) und seine qualitativ guten Käseprodukte vielleicht noch aus Handwerksbetrieben und nicht beim Aldi/Lidl für 50 Cent. Man hat 0 Probleme mit dem Decken des Eiweisbedarfs und auch 0 Probleme mit den B Vitaminen. Seitdem ich Vegetarier bin, sind meine Blutwerte besser denn je. 

Kommentar von MissLeMiChel ,

das man genau so Tierquälerei unterstützt ... Milchprodukte kommen leider nie von glücklichen Kühen!

Kommentar von Daleduc ,

1. Milch alleine kaufe ich keine, sondern Mandelmilch, Hafermilch

2. nur weil ich einmal in der Woche 200g Quark von nem regionalen Hof esse bin ich nicht so krank wie die Leute, die pro Tag 1l Milch trinken, 500g 1€-Käse essen, 3 Packungen Sahne, vier Puddings und fünf Joghurts esse usw

Kommentar von ohbizzlle1 ,

Ich habe kein Problem damit irgendwelche Eiweiße oder Vitame zu decken. Habe es mal beim Arzt checken lassen..möchte das alles Wissen , um mich noch gesünder zu ernähren..

Vegetarier ist man meiner Meinung nach nur um sein Gewissen zu beruhigen..also macht es wirklich nicht viel Sinn. Ich möchte mich jetzt auch nicht damit auseinandersetzen wo Ihre " tollen und leidfreien" Hühnereier etc. herkommen, denn das war nicht meine Frage! :)

Kommentar von Daleduc ,

Das ist Quatsch. Das hat 0 mit meinem Gewissen zu tun, sondern mit meinem Wohlbefinden. Ich würde mich jedenfalls nicht wohlfühlen jeden Tag Unmengen Linsen und Bohnen zu schaufeln. 

Kommentar von Omnivore11 ,


das man genau so Tierquälerei unterstützt ... Milchprodukte kommen leider nie von glücklichen Kühen!

Schwachsinn! Veganer unterstützen dagegen Menschenquälerei an Landwirten!

Ihr habt keine Ahnung von Milchproduktion!

Kommentar von trainhardly ,

Hahahahah ein normaler Erwachsener benötigt höchstens 80g Eiweiss am Tag. Und in Bohnen Linsen Nüssen etc. ist mehr Eiweiß enthalten als in den schon mit Eiweiß angereicherten Fleisch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten