Frage von Phlippi22, 33

Gesunde Ernährungsumstellung, um den Körper nachhaltig gesund und fit zu halten?

hey ihr, also ich habe demnächst vor, meine ernährung umzustellen. ich esse gerne recht fettig, nasche auch mal gerne, dementsprechend habe ich auch etwas übergewicht (1,75, 90 kg) trotz allem bin ich sehr sportlich! meine frage ist nun: worauf muss ich bei einer gesunden ernährung achten, gibt es "geheimtipps"?, was ist absolut tabu, was sind leckere alternativen zu kalorienreichen snacks ?

wie schaff ich es, das ganze auch durchzuhalten, evtl spaß am ganzen zu entwickeln ?

PS: das ganze soll nicht als diät geplant werden, sondern eine allgemeine umstellung meines essverhaltens werden!

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Gesundheit, 20
  • Echte Geheimtipps gibt es leider nicht... Knabbereien und Süßigkeiten sind echte Kalorienbomben und müssen reduziert, ersetzt und vermieden werden. Guter Ersatz ist zum Beispiel kleingeschnittenes Obst (z.B. Apfelschnitzel, Pfirsiche, Weintrauben) mit zum Fernseher zu nehmen, damit man nicht wie im Zwang dabei nascht, sondern was anderes zum Essen zur Hand hat.
  • Man kann sich auch selbst disziplinieren, indem man z.B. Kekstüten, Chipspackungen und dergleichen direkt nach dem Öffnen aufteilt, eine Teil auf den Teller zum Fernseher, den Rest gut verpacken und in den Schrank und nicht mehr rangehen vor dem nächsten Tag. So kann man die Menge halbieren ohne ganz darauf zu verzichten.
  • Insgesamt ist eine eiweißreiche Ernährung sinnvoll und eine Reduzierung von Kohlenhydraten. 500 kcal in Form von Kohlenhydraten (eine Tafel Schokolade, 180 g Kartoffeln, 150 g Nudeln) sind schnell gegessen, dagegen 500 kcal in Form von 330 g Fisch oder Fleisch kaum zu schaffen. Es ist daher sinnvoll, Kohlenhydrate wie Kartofffeln, Nudeln oder Brot zu reduzieren, auf Süßigkeiten und Desserts fast ganz zu verzichten und sich stattdessen reich an Fisch und Fleisch zu ernähren. Erfahrungsgemäß sättigen proteinhaltige Speisen schon mit deutlich weniger Kalorien und halten danach auch länger satt.
  • Also lieber morgens ein paar Scheiben gekochten Schinken aufrollen und essen als zu viel Brot dazu. Oder eben viele Milchprodukte wie Quark, fettarme Milch trinken.
  • Wasser vor den Mahlzeiten trinken, bremst auch ein wenig und reduziert die Menge, die man isst. Am besten gleich kleinere Portionen kochen oder insgesamt von allem weniger essen. Verbiete dir nichts ganz, sondern reduziere es nur -- das Leben soll ja auch Spaß bringen und Genuss gehört dazu. Öfter mal Obst oder Gemüse knabbern statt Naschwaren.
Antwort
von Superfresh, 21

Iss am besten 5 gesunde Mahlzeiten am Tag verteilt (damit der Stoffwechsel im Schwung bleibt)
Mach viel Sport, damit sich dein Körper strafft ( dadurch sieht deine Haut auch automatisch besser aus;))
Morgens Kohlenhydrate, mittags Eiweiß& Kohlenhydrate & abends am besten nur Eiweiß &/oder einen Salat
Das Fett, welches du am Tag essen darfst, rechnest du ganz einfach aus: 1g fett pro 1kilo Körpergewicht
Da du dein Gewicht aber reduzieren willst, wirst du keine 90g fett am Tag essen dürfen, sondern wenn du zB 75 kg wiegen willst, isst du einfach 75g fett am Tag :) ich hoffe du weißt, in welchen Lebensmitteln Kohlenhydrate, fette & Eiweiße enthalten sind, sonst guck am besten im Internet nach.
Bereite deine Mahlzeiten mit deinen frischen Lebensmitteln vor. Keine Schnellgerichte oder so! Im Internet gibt es genug Rezepte & es gibt auch prima gestünde Kochbücher! Die werden dich länger satt halten & du wirst viele neue Lebensmittel kennenlernen, wovon du vorher noch nie was gehört hast, das verspreche ich dir ;)
Ja durchzuhalten ist es Vorallem dann, wenn du deinem Ziel näher kommst bzw es erreicht hast. Davor musst du dich überwinden jeden Tag etwas zubereiten & so weiter
Deshalb empfehle ich dir, einen Tag in der Woche festzulegen, wo du auch mal naschen darfst, der naschi schmeckt dann auch viel besser als sonst!:) dann wünsch ich dir viel Erfolg, Vorallem Disziplin! <3 LG

Antwort
von timareta, 30

Naschen ist okay, die Frage ist nur was. Finde dir gesunde Alternativen (z.B. Apfelchips oder Frischobst). Iss auf keinen Fall zu wenig und gönn dir auch Mal (!) eine fettige Sünde. Sonst ist ein schnelles Scheitern durch Rückfälle vorprogrammiert.. Unschöne Demotivation.

Das Gute ist, dass Sport dich nicht quälen wird, wenn du sportlich bist. :)

Allerdings.. Wir haben Anfang November und das heißt, der Advent rückt immer näher. Tipps gegen Plätzchen-Naschen hab ich leider keine :P

Kommentar von Phlippi22 ,

ja, wie unten im kommentar von cocokiki2 schon geschrieben, bin ich jetzt auch nicht so dick wie es sich liest, ich habe viele leistungsportarten hinter mir wie turnen, fußball und rugby, bin relativ stämmig gebaut aber habe in den letzten 2-3 jahren nun weniger sport gemacht als vorher und leidenschaftlich weitergegessen haha

also sport stört mich wirklich nicht, nicht mal unbedingt die ernährungsumstellung an sich, nur was ich bin, ist eine ganz ganz böse naschkatze, stell mir ne tüte kekse hin und sie werden inhaliert ;D das mit den apfelchips werd ich mal aufgreifen, frisches obst ist mir nichts neues, davon ess ich genug, ich danke dir für den tip!

Kommentar von timareta ,

Ach, gern gern.

Dann wird die Weihnachtszeit ja eine ganz böse Falle für dich :D Wünsch dir trotzdem ganz viel Glück und überlege, ob mir noch gesunde Naschereien einfallen :)

Antwort
von R3PUBL198, 32

Kenne jetzt kaum Geheimtipps, jedoch würde ich dir einen Ernährungsplan empfehlen. Einfach mal Googeln, da findet man einige vorlagen. Spass macht das ganze nicht wirklich. Du musst dich halt einfach dran halten und einen Starken willen zeigen.

Antwort
von CocoKiki2, 33

also mit deinem gewicht würd eich das wort lecker erstmal streichen. und eine umstellung auf gesunde ernährung reicht da auch nciht mehr aus. du musst eine diät durchführen auch wenn du immer liest diäten sind schwachsinn, was natürlich humbug ist.

Kommentar von R3PUBL198 ,

Die meisten Diäten sind leider Schwachsinn. Abnehmen geht am besten mit einer Ausgewogenen Ernährung und viel Sport. Und nicht etwa mit einer Erdbeerdiät oder so...

Kommentar von Phlippi22 ,

danke für den beitrag!
mein gewicht lässt oft an einen dicken jungen mann denken, dem ist jetzt aber nicht so, ich habe jahrelang sport gemacht: 10 jahre turnen, 2 jahre fußball, 3 jahre rugby und sonst fitnessstudio), im endeffekt hab ich nur einen leichten bauch angesammelt und bin deshalb der meinung, dass es nicht unbedingt notwendig ist, eine große diät zu machen, was denkst du ?

Kommentar von HikoKuraiko ,

Wieso sollte man das Wort Lecker streichen? Und eine umstellung auf eine Gesunde und ausgewogene Ernährung ist das einzige was auf lange sicht wirklich hilft!!!! Diäten sind immer nur für einen begrenzten Zeitraum gedacht (und immer ne Mangelernährung mit zu wenig Kalorien und meist der Ausgrenzung ganzer Ernährungsbestandteile). Wenn man gesund und langanhaltend abnehmen will kommt man um eine dauerhafte umstellung seiner Ernährung in kombination mit Sport nicht drum rum. Und diese Umstellung kann auch seeehr Lecker sein wenn man neue Rezepte ausprobiert die man ansonsten nie probiert hätte.

Kommentar von CocoKiki2 ,

hey philippi22, adde mich einfach und dann helf ich dir ein bisschen wenn du willst. weil einfach nur auf gesunde ausgewogene ernährung umstellen bringt dir nichts. das gerücht wurde von leuten in die welt gesetzt die keine ahnung haben aber mitreden wollen. außerdem, wer definiert denn welches lebensmittel gesund ist (pommes im backofen, pommes in der friteuse)? lieber zwischendurch mal so richtig schön sündigen und trotzdem schnell ans ziel kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community