Frage von Friederike101, 79

Gesunde Ernährung zum abnehmen, aber welche?

Hey ich bin 14 (w) und wiege 75,3 KG ich würde gerne abnehmen... ich gehe ab und zu Joggen oder Fahrradfahren aber ich bräuchte tips für Gesunde Ernährung währe super lieb von euch also könntet ihr mir vielleicht ein Ernährungsplan vorschlagen?

Antwort
von littletamy, 51

Einen genauen Plan habe ich nicht, aber versuche es mit viel Obst und Gemüse. Nicht so viel Fettiges essen, gerne auch mal vegetarisch kochen.

Und die Süßigkeiten natürlich stark reduzieren ;) Viel Glück!

Kommentar von Friederike101 ,

Danke :) 

Kommentar von littletamy ,

Achso was ich noch vergessen habe: Oft sind die Getränke die richtigen Abnehmkiller. Nicht nur Cola sondern auch viele Säfte enthalten Unmengen an Zucker. Wenn du öfter mal auf Wasser umsteigst, dürfte das auch helfen!

Antwort
von Ernaehrungsnerd, 24

Noch was: mit dem Joggen, je nach dem wie groß du mit diesem Gewicht bist, würde ich sein lassen (erstmal). Es belastet das Bindegewebe sehr stark und je schwerer man ist desto mehr.

Falls du es nicht sein lassen kannst, trage einen festen Sportbh und evtl noch eine Shapestrumphose drunter um das Gewebe zu stützen.

Antwort
von Ernaehrungsnerd, 28

Lese dich mal ein, was Kohlenhydrate alles sind.

Diese streichst du weitestgehend aus deinem Ernährungsplan (ja das geht sehr wohl), also auch kein Vollkorn Kram. Keine Nudeln, keine Kartoffeln, kein Müsli, kein Brot.

Viel Fett essen! Dass ist der schlimmste Ernährungsmhytos überhaupt von wegen wenig Fett und Cholesterin.

Eine gesunde Ernährung sollte auf Fett und Protein basieren! Der Körper kann alles daraus herstellen. Fett ist DER Brennstoff für unser Gehirn, leider meinen viele es wäre Zucker :-(

Natürlich keine Transfette! Die sind Tabu. Aber ansonsten alles rein damit :-)

Nüsse, Avocados, Leinöl, Kokosöl, Olivenöl, aber auch Butter und Käse. Viel Gemüse, Eier und Fleich und Fisch.

Ich esse täglich viel Fett und bin sehr schlank (und fit!) trotz meiner 37Jahre.

Ach ja, mach Kraftsport zu Hause, Muskeln brauchst du um abzunehmen, denn die verbrennen wieder Energie (auch im Ruhezustand). Ausdauer Sport ist m.E. nur gut um dem HerzKreislaufsystem etwas Gutes zu tun und um meinetwegen Gewicht zu halten.

Kommentar von Avoid888 ,

No Carb ist auf Dauer nicht  gesund, obwohl ich ebenfalls Low Carb gut finde.
Naja, viele sagen halt No Carb, High Fat. Andere High Carb, Low Fat.

Ich finde das ich immer individuell und kommt auf den Stoffwechsel an!
Deshalb sollte es jeder selber herausfinden....

LG

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Nein dass ist nur die halbe Wahrheit, frag beim nächsten Mal deinen Doc, bei Interesse.

Der menschliche Organismus ist auf Low Carb, High Fat ausgelegt. Auch jeder Stoffwechseltyp. Es ist ein Trugschluss, dass ein Hardgainer oder Easygainer unterschiedlich ernährt werden sollte.

Es geht hier lediglich um Stoffwechselgeschwindigkeiten, die wiederum nicht nur genetisch bedingt sind, sondern eben auch durch die Ernährung beeinflusst werden.

Fakt ist, egal welcher Stoffwechseltyp, mit Low Carb und High Fat wird man nicht dick. Aber mit High Carb und Low Fat werden besonders die Easygainer schnell dick und egal ob Easy oder Hard, beide werden von High Carb krank!!!

High Carb erhöht die Entzündungsparameter unter anderem, außerdem benötigen wir Fett und Cholesterin zur Gehirnerhaltung und Gesundheit. Ich könnte jetzt ewig weitererzählen.

Ja es sollte jeder selber herausfinden, fange du doch einmal an und mache eine No Carb Diät (mit minimalster Carb Zufuhr), wenn du das eine Woche durchziehst und mir dann sagst, dass es dir nicht mit absoluten AHA Effekt besser geht als jemals zuvor in deinem Leben, dann ziehe ich meinen Hut.

Problem ist: Es findet eben keiner selbst heraus, weil die wenigsten es ausprobieren mal (fast) ohne Kohlenhydrate zu leben.

Man kann erst eine Meinung dazu haben, wenn man die Erfahrung auch gemacht hat. Es wird sich gerne hinter "das ist doch von Typ zu Typ verschieden" versteckt.

Wenn du Interesse hast, schreib mich an, ich kann dir Ernährungswochenpläne zur Verfügung stellen.

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

ach ja, und No Carb meinte ich nicht, sondern man sollte so 5%-10% der Energiezufuhr aus Kohlenhydraten anpeilen, Rest Fett und Protein. Das ist für sämtliche Körpervorgänge optimal.

Antwort
von stashiq, 7

hi, ich würde dir von jeder ernährungsumstellung oder diät, wo du mehr als max. 1,5 kg / woche verlierst abraten. führt alles nur zu jojo - quasi mehrfach an mir selbst erlebt. ich habe anfang des jahres das upfit.de ernährungsprogramm gemacht und seitdem halte ich meine 5 verloreren kilos ganz gut. man kriegt einen rezeptplan mit schnell kochbaren gerichte und tipps und tricks. ich fands ganz praktisch und musste gar nicht soviel verzichten wie ich dachte. hat wohl auch deswegen geklappt. ist für männer und frauen genauso geeignet. hoffe, dass hilft, wenns noch aktuell ist.

Kommentar von juliaolespain ,

Upfit.de Gutschein - 5 Euro Rabatt

http://goo.gl/0kO2eO

Antwort
von Daner, 24

Hallo :-)

Meine Mama probiert seit einigen Wochen "SoS" - Schlank ohne Sport!
Und es hilft! Sie hat in relativ kurzer Zeit 7 Kilo abgenommen und ist super happy!
Am Anfang dieser Ernährung wird der Körper entgiftet mit viel Obst und Gemüse. Danach hältst du dich einfach an die Tipps und Tricks in diesem Buch, die dir die gesunde Ernährung erklären.
Scheint super zu klappen und wenn du dazu noch Sport machst, muss es ja funktionieren!

Antwort
von Andretta, 28
Hier die Kopie meines (ergänzten) Beitrages von anderer Stelle:
Wenn Du statt einer Nahrungsumstellung nur weniger isst, legst Du schnell den Grundstein für den gefürchteten Jojo-Effekt. 
Zudem nimmst Du erst ganz schnell ab, und dann stagniert es plötzlich, weil Dein Körper den Kalorienbedarf anpasst.   Nimm lieber etwas langsamer aber dafür stetig ab. Das ist auch gesünder. 
Stell am besten um auf Vollwertkost. 
Vollkornbrot, am besten vom Biobäcker, hält lange satt und den Blutzuckerspiegel stabil. 
Vorsicht bei Supermarkt- und Bäckerei-Vollkorn. Das ist oft Fake. Dunkel gefärbtes Weißmehl mit ein paar Körnchen. 
Viel Gemüse, weniger Obst. 
Rohkost ist toll. Geraspelte Möhren, Weißkohl, Rotkohl... Mit einer leckeren Salatsauce super.
Ganz lecker finde ich Süßkartoffeln, roh wie gekocht.
Milch und Käse hat viel Kalorien und wird regelmäßig unterschätzt. Wurst sowieso. 
Mit Pflanzenmilch und -sahne fährst Du (nicht nur) hinsichtlich der Kalorien deutlich besser als mit Milch von der Kuh.  
Auf dem Brot schmecken auch leckere Pflanzenaufstriche oder Avocado.
Nüsse sind gut. Zwar sind sie nicht kalorienarm, aber sie bieten gute ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe und B-Vitamine. 
Auch beim Abnehmen brauchst Du Fette.  Nimm am besten hochwertige Öle. Als Margarine empfehle ich Alsan Bio. 
Auch toll sind Bohnen oder Linsen.

Viel trinken. Wasser und ungesüßte Tees. 


Und erlaube Dir ruhig hin und wieder auch mal das Naschen. Sonst hält das ja kein Mensch durch. 

Viel Erfolg ☺ 


Kommentar von Andretta ,

Nachtrag:

Sorry, der übernimmt meine Formatierung nicht. Besser lesbar findest Du ihn bei meinen hilfreichsten Antworten. 

Antwort
von McFarlane, 14

Hi Friederike,

ich würde Dir Paleo empfehlen.

Paleo ist der Schlüssel zu langfristiger Gesundheit und Fitness.
Diese Art der Ernährung bietet alles um schlank, fit und gesund zu werden.

Paleo wird auch Ernährung aus der Steinzeit genannt. Hauptsächliche Bestandteile der Ernährung sind:

Gemüse, Fleisch & Fisch, Obst, gesunde Fette, Nüsse & Samen und Eier.

Nicht erlaubt sind z.B.:

Getreideprodukte, künstliche Zusatzstoffe, stark verarbeitete pflanzliche Fette und Zucker.

Hoffe ich konnte helfen. VG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten