Frage von zottimaus, 30

"Gesündeste" Zahnfüllung?

Hallo, ich habe ein vermutlich kleines Loch im unteren Backenzahn und werde mir deswegen die nächsten Tage ein Termin beim Zahnarzt machen lassen. Nun möchte ich mich aber schonmal vorab über die möglichen Füllungen informieren. Da ich chronisch krank bin, möchte ich die schonenste Füllung wählen. Meines Wissen gibt es Amalgam (scheidet schon mal aus) und Komposit (Kunststoff) Füllungen. Gibt es noch bessere Alternativen? Vielen Dank im vorraus

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo zottimaus,

Schau mal bitte hier:
Medizin Arzt

Antwort
von jersey80, 7

die biokompatibelste zahnfüllung ist immer noch gold. sie hält am längsten und ist am längsten bewährt.

weiße füllungen sehen zwar schön aus, sind aber in ihrer zusammensetzung oft wahre giftbomben ... allergie- und krebsrisikio!

amalgam ist wissenschaftlich nicht gesundheitsschädlich

zement ist zwar verträglich, hat aber keine lange haltbarkeit und gilt eigentlich als provisorium

keramik ist biokompatibel, wird aber nicht zementiert (wie gold), sondern verklebt (wie weiße füllungen). zu den weißen füllungen siehe oben

die beste füllung ist immer noch wenn man gar keine braucht!

Antwort
von Silo123, 10

Bei einem kleinen Lock, welches sich nicht an einer Kaufläche befindet wäre auch eine einfache Zementfüllung eine Möglichkeit.

Von Amalgam rate auch ich SEHR ENTSCHIEDEN ab.

Antwort
von KeineSeele, 30

Keramik Füllungen die hab ich auch halten nur nicht so extrem lang

Antwort
von Ketzer84, 25

Ich glaube du meinst Amalgam. Aspartam ist ein Süßstoff, den würde ich aber auch nicht nehmen.

Kommentar von zottimaus ,

Oh natürlich, war in Gedanken :D

Kommentar von Ketzer84 ,

Amalgam hat aber eine vorteil das er antibakteriel ist und der Zahn nicht so oft entzündet sein wird. Falls die Krankheit da ein problem sein könnte wird der Zahnarztweiterhelfen können. Bin mir nicht sicher aber ich meine Gold wäre auch noch eine option.

Kommentar von mariontheresa ,

Bei einer Kunststofffüllung muss man nur die kariöse Stelle entfernen, das Material haftet dann am Zahn. Bei Amalgam muss das Loch so ausgebohrt werden, dass es unter sich gehende Stellen gibt, sonst fällt die Füllung wieder raus. Also muss mehr gesundes Material entfernt werden. Gold- und Keramikfüllungen werden nach einem Abdruck im Labor hergestellt und einzementiert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community