Frage von Kurobakachan, 57

Gesünder und bewusster Ernähren?

Heyyy,

So erstmal ein paar Infos über mich: ich bin weiblich, 13 Jahre alt, bin ca. 1,50(-+) groß und möchte gerne damit anfangen etwas mehr auf meine Gesundheit zu achten.Damit meine ich aber nicht sportlich usw. (Sport treibe ich schon etwas länger xD) , sondern meine eher meine Ernährung. Allerdings blicke ich (und ich glaube so ginge in meinem Alter jedem) nicht so durch was jetzt gut oder schlecht ist. Mir ist natürlich bewusst dass, TK Gerichte usw. nicht gut sind aber ich verstehe diese ganzen Begriffe wie Nährstoffe etc. nicht und wo ich besonders drauf achten muss, was gut und was nicht gut ist, wie viel ich davon am Tag verzehren darf usw. Ich möchte allerdings ungern auf Fleisch verzichten (Fleisch ist ja auch nicht ungesund) und wollte es nur so gesagt haben. Ich möchte dass, übrigens nicht weil ich abnehmen möchte oder sonstiges sondern wie schon erwähnt möchte ich einfach mehr auf die Gesundheit achten.

LG Kurobakachan

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von PlutoMensch, 24

Ich denke es ist wichtig das du ein wenig von allem isst. Fleisch ist auch nicht ungesund solange du es nicht übertreibst. Obst und Gemüse enthalten viele Nährstoffe. Und esse dich so das du satt bist und nicht mehr. Dann wirst du schon gesund bleiben :)

Antwort
von lucieartes, 19

hallo. achte nicht so sehr auf nährwert- oder kalorientabellen. achte darauf, dass du möglichst keine fertigprodukte und keine künstlich hergestellten produkte kaufst. iss natürliche lebensmittel, keine fertigprodukte. koche selber. mach dir deine eigenen sandwiches. vermeide frittiertes und fettige speisen, die hälfte zucker im tee reicht auch aus. viel gemüse, kartoffeln, getreide, reis, fleisch, käse, vollkornbrot, obst, nüsse. trink tee und wasser statt süssgetränke. das ganze am besten aus biologischem anbau. dann ist es richtig gesund :-) wenn du dich so ernährst, macht es auch nichts, wenn du zwischendurch mal sündigst und ein guezli isst ;-) 

Antwort
von wickedsick05, 10

hier hast du ein gesunden kompletten Ernährungsplan für eine ganze Woche:

https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/ernaehrungskreis/

heisst Fertigprodukte meiden und selbst kochen. Denn alle Industriell hoch verarbeiteten Lebensmittel haben zusatzstoffe die im Körper nichts zu suchen haben:


Alles ist optimiert für den Maximalprofit. Dafür werden unseren
Lebensmitteln mehr als 2000 Substanzen beigemischt, wovon nur 320 per Gesetz als Zusatzstoffe kennzeichnungspflichtig sind.

z.b. Die Weltzitronenernte beträgt rund 120.000 Tonnen. Wir benötigen aber ein Vielfaches, etwa 1,4 Millionen Tonnen Zitronensäure, als Konservierungsstoff für unser Essen. Dies wird aus Schimmelpilz hergestellt. Auch die Ernten anderer Früchte reichen nicht für sämtliche Joghurts, Fruchtsäfte oder Früchtetees. Ein Erdbeerjoghurt enthält meist nur eine halbe Erdbeere. Der Geschmack entsteht durch einen Aromastoff aus einem Holzpilz. Gleiches gilt für die Himbeere, sie gibt
es aus Zedernholz. Geschmack und Inhaltsstoffe gehen in industriellen Fertigungsprozessen meist verloren. Damit uns der Proteinbrei trotzdem schmeckt, gibt es rund 2800 verschiedene Aromastoffe. Dazu kommen  Geschmacksverstärker, wie Glutamat das auf der Verpackung manchmal auch nur Würze heißt, oder Hefeextrakte, die abhängig von der chemischen Konstruktion, nicht unbedingt als Inhaltstoffe angegeben werden müssen, aber trotzdem Glutamat enthalten. Auch bei der Farbe wird kräftig
gemogelt: Billigbrotsorten werden braun eingefärbt, damit sie nahrhaft und nach gesundem Vollkorn aussehen. Vielen Balsamico-Essigen wird künstliches Braun zugesetzt, denn lange lagern ist zu teuer. Der sogenannten Analogkäse entsteht aus einer Masse billiger Pflanzenfette,
Aroma- und Farbstoffe. Fertig ist die Käseillusion. Für Laien ist das kaum zu erkennen. Rund 200.000 verschiedene Lebensmittel warten in den Supermarkregalen auf den Verbraucher. Rund 75 Prozent davon werden industriell hergestellt - von einer Handvoll  Lebensmittelkonzerne, die
den deutschen Markt beherrschen. Sie präsentieren uns eine Scheinwelt, in der wir kaum unterscheiden können was echt oder falsch ist. Nur unser Körper scheint es zu wissen, denn immer mehr Menschen reagieren mit Krankheit und Übergewicht. quelle 3sat


Antwort
von user6363, 27

Du bist noch jung, da ist es einfach und da du Sport machst ist es noch einfacher.

Trinke nur Wasser, Tee und verdünnter (!!!) Fruchtsaft, also z.B. puren Orangensaft aber verdünnt mit Wasser, 1:3 würde ich sagen, vielleicht auch weniger. Nimm so wenig Zucker wie möglich zu dir und iss einfach normal Frühstück, Mittag und Abendessen. Falls du in deiner Kantine isst, falls es überhaupt noch gibt, iss dort nicht, denn das ist mit Abstand das was am meisten Schaden anrichtet. Nimm stattdessen etwas Brot mit Frischkäse und Gurken oder sowas mit. Solange ihr vernünftiges Fleisch kaufst und es auch gut zubereitet ist Fleisch kein Problem, jedoch nicht zu viel, vielleicht alle 3-4 Tage. 

Willst du mir noch sagen was du so gewöhnlich frühs, mittags und abends isst? Und vielleicht was du mit in die Schule nimmst? Gesund ernähren ist nicht schwer. 

Kommentar von Kurobakachan ,

Vielen dank für die Antwort (: nun ja also morgens esse ich ehrlich gesagt selten aber wenn dann natürlich ganz normal Brot oder Brötchen. Mittags esse ich immer verschiedene Sachen beispielsweise Nudeln die esse ich oft mit selbst gemachter Soße. Abends esse ich auch nicht sonderlich viel aber wenn dann öfters Abendbrot. Wenn natürlich keine Zeit da ist, greife ich zu Fertiggerichten sowie TK Produkte welche schnell zu machen sind. Fleisch esse ich allerdings nicht so oft höchstens auf dem Brot ab und zu. In der Schule esse ich oft Obst wie Äpfel oder zu dieser Saison, Wassermelone. Ich nehme aber auch öfter Sandwiches mit. In der Kantine esse ich sehr selten weil ich es einfach zu teuer finde. Höchstens kaufe ich mir dort ab und zu ein Schnitzelbrötchen. 

Antwort
von CoolerBoy06, 30

Mit der App MyFitnessPal siehst du was für Nährstoffe du schon gegessen hast und welche du noch essen solltest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten