Frage von 0nlyLife, 58

Gestern Nach, unklücklicher Fall?

Ich war gestern abend mit ein paar Freunden auf einem Grundschulgelände. Wir haben nichts illegales gemacht. Andere jedoch schon, die waren auf der anderen Seite der Grundschule. Diese Rissen Mülltonnen aus, machten Dreck... Die Polizei kam und die Täter entkamen. Nun haben sie unsere Namen aufgeschrieben und obwohl sie die Täter beim weglaufen gesehen haben. Wir mussten alles sauber machen und unsere Namen wurden der Stadt zugesandt. Warum? Was erwartet uns? Ist das fair?

Antwort
von DerTroll, 22

Ich war gestern abend mit ein paar Freunden auf einem Grundschulgelände. Wir haben nichts illegales gemacht.

Deine ersten beiden Sätze widersprechen sich schon. Ich gehe davon aus, daß das Schulgelände abends nicht aus Aufenthaltsort für eure Freizeit gedacht ist. Nun waren da mehrere, die sich nicht daran gehalten haben, unter anderem auch ihr. Und von den Leuten, die sich nicht daran gehalten haben, haben welche halt den Dreck gemacht. Die Polizei hat dann die, die sie aufgreifen konnte, dazu angehalten, wieder für Ordnung zu sorgen. Das habt ihr auch gemacht und damit ist es erledigt. Daß die Polizei eure Namen aufgeschrieben hat und auch weitergeleitet hat, hat vor allem den Sinn, daß man schon bescheid weiß, wenn in nächster Zeit wieder einmal etwas vorfallen sollte. Quasi als Hinweis, daß ihr nicht ganz unbekannt seid. Weitere Konsequenzen kann es nur haben, wenn man euch etwas nachweisen kann. Da sehe ich momentan allerhöchstens den Hausfriedensbruch, weil ihr euch außerhalb eurer Schulaktivität auf dem Schulgelände aufgehalten habt. Deshalb wurden die Daten auch der Statt genannt und die wird es an die Schulleitung weiterleiten. Die entscheidet dann, ob sie einen Strafantrag stellt oder nicht. Aber da ihr ja offenbar nicht die Haupttäter wart und im Gegenteil sogar für Ordnung gesorgt habt, wird man das sicher bleiben lassen. Insgesamt kann ich dir nur raten, warte erst einmal ab, ob du überhaupt noch einmal etwas darüber hörst oder nicht. Ich vermute einfach, wenn nichts weiter vorfällt, hat sich die Sache jetzt erldigt. Aber selbst wenn nicht, wird es keine ernsthaften Konsequenzen haben.

Antwort
von Wandkosmetiker, 15

Das ist natürlich absolut nicht fair. Und streng genommen auch nicht wirklich rechtens. Den in unserem Rechtssystem herrscht das Prinzip der Unschuldsvermutung. Das bedeutet, eine Person gilt so lange als unschuldig, bis ihre Schuld bewiesen ist. Das bedeutet natürlich nicht nur das ihr die Sauerei nicht hättet wegmachen müssen,wenn ihr definitiv nichts damit zu tun hattet. Und , was noch gravierender ist, ist die Weitergabe eurer Namen an Dritte(in diesem Fall die Stadt) im Zusammenhang mit dem Geschehen absolut unzulässig, weil dadurch natürlich der Eindruck entsteht das ihr die Schuldigen seid, ohne das es überhaupt zu einer Beweiserhebung gekommen ist. Und für schuldig kann einen in Deutschland nur ein Gericht erklären, und nicht irgendein x-beliebiger Streifenpolizist. Redet mit euren Eltern darüber, und wenn es irgendwie möglich ist, wäre eine Rechtsberatung bei einem Anwalt ratsam. Allein schon deswegen das eure Namen in diesem Zusammenhang aus allen Akten verschwinden, solange man euch nicht eine eindeutige Schuld nachgewiesen hat. Ein Anwalt kann auch sagen ob eventuell wegen der unrechtmäßigen  Weitergabe eurer Daten eine Dienstaufsichtstbeschwerde gegen die betreffenden Polizeibeamten möglich und sinnvoll ist. Auf jeden Fall würde ich das nicht auf mir sitzen lassen.

Antwort
von eBesic, 19

Da ihr Hausfriedensbruch begangen habt, ist dies fair. Wahrscheinlich werdet ihr Post bekommen und Bußgeld zahlen müssen.

Antwort
von Tarsia, 33

Alleine dass ihr auf dem Gelände wart, ist verboten.

Kommentar von 0nlyLife ,

Das Gelände war jedoch nicht gesperrt und ist auch ein durchganz von einem zum anderen Ort. die Lichter sind um 00:00 Uhr ausgegangen und wir waren bis 00:20 da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten