Gestern ließ ich meine Katze(20) einschläfern, ich(53) Feigling habe mich noch vor der Spritze verdrückt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mein Beileid.

Ich kann sehr gut verstehen, dass Du Dich jetzt fühlst, wie Du Dich fühlst!

Mensch und Du gibst auch noch "Extra"-Geld...und haust ab...

Also echt erbärmlich (sorry, ich verwende nur Deine eig. Worte).

Ich fands schlimm damals mit meiner Katze beim "Spritzen" :/ Aber nie im Leben hätte ich sie alleine gelassen auf ihrem letzten Weg. Immerhin war ich ihr Leben lang bei ihr....-

Aber das bringt nix, was ich Dir hier erzähl...es ist vorbei - vertane Chance, Deine Mieze noch auf dem letzten Weg begleitet zu haben.

Aber ich glaube fast, Männer können sowas noch schlechter als Frauen :( Ist doch alles sehr emotionsgeladen....Habe ähnliches mit einem älteren Mann auch mal miterlebt. Also er liebte seine Katze über alles, aber als es dem Ende zuging, konnte er ihr nicht beistehen :/

Dennoch: Du warst im Leben für sie da, das wusste sie, sie konnte auf Dich zählen!

Ich wünsche Dir trotz allem eine gute Zeit :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatzenEngel
11.08.2016, 14:30

Danke für den Stern :) Hoffe, Du kommst mit Deiner momentanen Situation zurecht :/?

0

Nicht jeder kann dabei sein wenn sein Tier erlöst wird. Helfen kann man in diesem Moment eh nicht. Im Gegenteil ein Komplett aufgelöste Besitzer der dem Nervenzusammenbruch nahe ist verunsichert das Tier noch mehr.

Du hast deiner katze den größten Dienst erwiesen den du noch leisten konntest: zu entscheiden das es jetzt der richtige moment ist sie gehen zu lassen.

Ein Tier einschläfern zu lassen ist nie leicht. Und jeder geht anders damit um. Ich kann jeden verstehen der nicht dabei sein kann. Ich habe bisher zwei Tiere einschläfern lassen. Beide Male war ich anwesend hatte jedoch das "Glück" (wie man es sehen mag....) mich darauf vorbereiten zu können. Dann ist es nochmal eine ganz andere sache als wenn es plötzlich kommt und man mit der ganzen Situation überfordert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut mir leid um deine Katze.

Ich würde dabei sein wollen, aber jeder Mensch ist anders. Nur weil du dich verdrückt hast, heißt es nicht dass du deine Katze nicht geliebt hast. Wenn sie schon nicht mehr aufs Klo konnte, wird die Entscheidung richtig gewesen sein. Du warst in dem Moment einfach nicht du selbst, mach es dir mit den Vorwürfen nicht noch schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich verstehen. Beim Einschläfern meiner Katze dabei zu sein, war mit das schwerste, was ich in meinem bisherigen Leben mitgemacht habe. Aber ich bin sicher, deine Katze würde die keine Vorwürfe machen. Versuch dich damit zu trösten, dass sie ein schönes Leben bei dir hatte und denk an die schöne Zeit mit ihr zurück. Mir hat es sehr geholfen, einer anderen Katze aus dem Tierheim ein neues Zuhause zu geben, nicht als Ersatz natürlich, man kann kein Lebewesen ersetzen, aber die Lücke war dann nicht gabt so groß und meinem Kater hat es auch sehr geholfen, dass er nicht lange allein war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst eine gute Katzenmama gewesen zu sein, sonst wär sie sicherlich nicht so alt geworden.
Hinterher ist man doch immer schlauer, mach dir bitte keine Vorwürfe sondern sei stolz drauf wie alt sie bei dir geworden ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrueLifeHero
09.08.2016, 20:17

Vielen, vielen Dank, wenn ich auch "nur" der Katzenpapa war ;-)

1
Kommentar von Campari74
09.08.2016, 21:22

😉

0

Das ist nicht schlimm. Du hast deine Katze eben so sehr geliebt, dass du ihren Tod nicht miterleben wolltest und das ist total verständlich. Ich finde aber eher, dass sich dein Tierarzt schäme sollte. Als mein Hase letztens eingeschläfert wurde, hat sie, obwohl sie vorher noch Schmerzmittel gegeben hatte, nichts verlangt. In solchen Momenten sollte es auch nicht um Geld gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles gut.... Du konntest der Katze ja auch nicht mehr helfen, mach Dir da keine Vorwürfe mehr. Wenn sie könnte, würde sie das sicherlich verstehen. Das kann nunmal nicht jeder mit ansehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung