Gestern früher Arbeit verlassen,heute wieder arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist in Ordnung, dass du dich gestern um deine Großmutter gekümmert hast. Wenn sie jetzt im Krankenhaus versorgt ist, ist sie aus der akuten Gefahrenzone heraus und du kannst und solltest wieder zur Arbeit erscheinen.

Deine Chefin wird bestimmt Verständnis für dich haben. Auf jeden Fall wird sie es mehr begrüßen, wenn du heute wieder zur Arbeit kommst, als wenn du aus Angst vor ihr wegbleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh arbeiten.

Gestern hattest Du das Verständnis Deiner Kollegen und im Notfall kann man auch mal früher gehen. Rede heute mit Deiner Chefin, ich vermute mal, es gibt keine Probleme.

Wenn Du aber heute nicht zur Arbeit gehst und evtl. auch noch eine AU-Bescheinigung bringst, wirst Du das Verständnis Deiner Kolleginnen verlieren.

Sollte sich noch einmal ein Notfall ergeben, sprich mit der Chefin und klär das evtl. schon vorab. Alles Gute für Deine Oma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus... Aeh... Hallo... Du hast rein gar nix falsch gemacht... In dieser Situation wär mir sogar das o.k. meiner Kollegin egal... Wenn du deshalb heute "den Schwanz einziehst" dann hast du was falsch gemacht und Grund für ein schlechtes Gewissen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aninamaus
04.02.2016, 07:19

Schlechtes Gewissen habe ich nicht. Bin halt neunmal nur Praktikantin in der Ausbildung und habe sonst auch einen guten Draht zu meinen Kollegen. Fühle mich nur nicht wohl weil ich geweint habe 

0
Kommentar von EySickMyDuck
04.02.2016, 09:02

Mach dir keinen Kopf, geweint hin o. her... Du hast schon alles richtig gemacht (vorausgesetzt du bist heute arbeiten)

0

Ja glaubst Du denn, dass irgend etwas davon besser wird, wenn Du heute zu Hause bleibst?

Geh zur Arbeit, erklär was los war und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja nicht einfach sang- und klanglos den Kindergarten verlassen. Ich fände es weit schlimmer, wenn Du heute einfach zuhause bliebest - dafür gibt es keinen Grund.

Ich bin mir sicher, dass die Kindergartenleitung in einer solchen Ausnahmesituation Verständnis hat. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wird es doch noch peinlicher. Red mit deiner Chefin erklär ihr alles. Sie wird dafür Verständnis haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh UNBEDINGT zur Arbeit! Für Deine gestrige Situation wird wohl jeder Verständnis haben - auch Deine Chefin. Aber auch wenn es Dir passieren kann, dass Du wegen Deiner Oma wieder weg musst, würde Dir ein weiteres Fernbleiben heute mit Sicherheit negativ ausgelegt werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du heute wieder fehlst wird es erst recht Peinlich und unglaubwürdig.

Gehe hin sag was Sache war und alle werden sagen. Oh wie schlimm aber schön das wieder da bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und du meinst, deine Angst wird geringer, wenn du einen zusätzlichen Tag schwänzt?

Eher nicht.

Es war okay, dass du gestern eher gegangen bist, weil es ein Notfall war. Aber mit welcher Begründung willst du heute zu Hause bleiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meinst du, es wird besser, wenn du zu hause bleibst? wie alt bist du? sollte es "aerger" geben, wird es dadurch, dass du zu hause bleibst, nicht besser, sondern eher schlimmer.

was ich empfehlen wuerde, ist, heute (sobald du bei der arbeit ankommst) direkt zu deiner chefin zu gehen, den sachverhalt erklaeren und um entschuldigung bitten, dass du ohne ihr einverstaendnis gegangen bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aninamaus
04.02.2016, 06:52

Ich bin 20, bin ein sehr gefühlvoller Mensch gestern habe ich schon angefangen zu weinen als ich den Anruf bekommen habe, da das einige Kollegen mitbekommen haben fühle ich mich sehr peinlich berührt vor allem das ich vor meiner Chefin auch anfange.

0

Was ist mit deinen Eltern? Wieso kümmern die sich nciht darum?

Du bist leider nur Verwandschaft im 2 Grad. Deswegen hast du normalerweise keinen Anspruch auf Freistellung.

Wenn der AG dieses duldet, ist es in Ordnung, aber du solltest mal mit deiner Cheffin reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paguangare
04.02.2016, 06:51

Man sollte die Angelegenheit nicht so bürokratisch sehen, finde ich.  Wenn ein geliebter Mensch in großer Gesundheitsgefahr, oder vielleicht sogar in Lebensgefahr ist, sollten Angehörige nicht erst einen Freistellungsantrag stellen und auf dessen Genehmigung warten, sondern die Prioritäten richtig setzen.

0