Frage von neelia1234, 66

Bin ich jetzt depressiv?

Gestern abend hatte ich wie jeden tag streit , und viell stress ich wollte eine überdoses schlaftabletten nehmen wurde abgehalten.. ich will öfters nicht mehr leben bin ich jetzt depresiv

Support

Liebe/r neelia1234,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

Antwort
von LiselotteHerz, 26

Du bist nicht depressiv, Du kommst mit Deinem Leben einfach nicht mehr zurecht.

Bevor Du wirklich mal zu Tabletten greifst, in die Notaufnahme kommst und zwangsläufig in die Psychiatrie eingewiesen wirst, solltest Du handeln.

Sprich mal mit Deinem Hausarzt darüber, dass Du starke Probleme hast, die Du nicht allein in den Griff bekommst. Evtl. kann er Dir einen Psychologen empfehlen, der nicht allzu lange Wartelisten hat.

Alternativ kannst Du bei Jameda-Arztsuche unter Psychologe, Psychotherapeut googeln und alle der Reihe nach anrufen. Der Dir den frühesten Termin geben kann, den nimmst Du dann.

Wer täglich Streit hat, sollte sich mal gründlich überlegen, ob er unbedingt in dieser Situation weiterleben muss. Wenn Du erwachsen bist und hast eigenes Einkommen, zieh doch einfach aus. Solltest Du ein Jugendlicher sein und Probleme mit Deinen Eltern haben, besprich das mit Deinem Therapeuten, den Du hoffentlich bald aufsuchen kannst. lg Lilo

Kommentar von neelia1234 ,

danke ich war schon oft beim artzt.. und leider bin erst 16 und kann daher nicht weg.. es sind mehrere situationen die alle auf mich lasten und ich komme nicht damit klar.. und jeden tag wird es schlimmer habe 1 mal in der woche ein zsm bruch

Kommentar von LiselotteHerz ,

Wenn der Arzt Dir nicht geholfen hat, solltest Du zu einem Psychotherapeuten. Das bezahlt die Krankenkasse, das muss nicht Deine Sorge sein. Du brauchst lediglich Deine Versichertenkarte.

Psychologische Psychotherapeuten sind Psychologen, die nach dem
Universitätsabschluss noch eine mehrjährige Ausbildung in einem oder mehreren zugelassenen psychotherapeutischen Verfahren absolviert. Sie sind staatlich approbiert und können ihre psychotherapeutischen Leistungen über alle Krankenkassen abrechnen

Wenn die häusliche Situation für Dich unerträglich ist, musst Du das nicht aushalten. Es gibt betreute Wohngruppen für Jugendliche, die einfach mit ihren Eltern nicht zurecht kommen.

Was ist denn noch los? Hast Du auch Probleme in der Schule?

Kommentar von neelia1234 ,

ich habe angst davor ich rede mir ein das ich gesund bin ja klar ich weiß das ich es nicht bin.. ich habe oft genug nach gedacht in eine wohngruppe zu gehen aber dann lass ich meine geliebte mama alleine die hat es hier auch nicht leicht .. sie bekommt al das nicht mit ich möchte sie doch nicht belasten.. ja auch schule ist ein sehr schwieriges thema...

werde teroansiert und gemobbt... auch außerhalb der schule deswegen bin ich umgezogen doch sie lassen mich nicht in ruhe... ich wurde vor knap ein jahr fast vergewaltig wer nicht meine freundin gekommen wer es jetzt so ich war schon ausgezogen in einen park er nam keine rücksich ich weinte werte mich aber er war einfach stärker er packte mich an über al es war das schlimmste... er hat kein bisschen mitleid am ende sagte er noch du böse hexe ich weiß doch das du es wolltest!

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das tut mir unendlich leid für Dich. Dass man eine Vergewaltigung nicht einfach wegstecken kann, kann ich sehr gut verstehen. Du brauchst ganz dringend professionelle Hilfe - vielleicht auch Deine Mama? Weil Du geschrieben hast, dass sie es nicht leicht hat?

Hat Deine Mutter auch häusliche Probleme? Was ist mit Deinem Vater? Von dem schreibst Du gar nichts.

Du hast doch aber Deiner Mutter erzählt, dass Du vergewaltigt wurdest , oder etwa nicht? Jede Frau und jedes Mädchen, die sexuelle Gewalt erleben musste, hat ein Trauma, das kann man nicht allein bewältigen. Vielleicht zeigst Du seitdem Deine Unsicherheit und Angst, ohne dass Du es weißt. Und damit bist Du das geborene Mobbing-Opfer. Menschen sind so grausam, wenn sie merken, derjenige wehrt sich nicht und hat Angst, machen sie ihn erst recht nieder.

Kommentar von neelia1234 ,

mein vater denn intersiert es nicht er liebt mich nicht er hat mich früher ganz schlimm behandelt... über ihn will ich erst garnich anfangen... und nein meine mama weiß das nicht hatte nie denn mut es jemanden zu erz.. ich will sie doch nicht noch mehr belasten..

sie wird an der arbeit gemobbt und zh muss sie sich dann rum ergärn mit ihrer freundin... ich muss dann immer meine 2 kleinen nehmen sie bei mir hien setzten mache denn fehrnsehn laut machen und dann geh ich raus und schreie rum das sie es lassen sollen und das ich nicht mehr kann und dann setzt mein herz aus und ich sitze da keine luft und mein herz ganz schnell ... aber ich habe verantwortung ich muss das alles halten..

Antwort
von Katzenhai3, 31

Ich glaube eher, dass du sauer bist und lernen musst, wie man mit Stress umgeht. Fast jeder Mensch hat Ärger oder Stress, man sieht es den Menschen nur nicht an. Arrangieren ist immer das beste was man machen kann.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Aber doch nicht täglich? Das hält ja kein Mensch aus

Kommentar von Katzenhai3 ,

Es kommt natürlich darauf an was es ist und mit wem es ist. Wenn du jeden Tag eine Tasse an den Kopf bekommst musst du andere Schritte gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten