Frage von Piratin2000, 51

Gespräche über Religion mit streng-Gläubigen - Warum reagieren viele so?

Hi, ihr habt sicher schon einmal mit jemandem über Religion/Gott geredet. Und es gibt da einige Menschen (sei es im echten Leben oder auch hier), die meinen einem ihren Glauben aufzwingen zu müssen.

Und dann kommen so Kommentare wie "Du wirst schon noch sehen! (Für deinen Unglauben kommst du in die Hölle!)" Wollen mich diese Menschen auf die Schippe nehmen oder meinen die das etwa ernst? Wer bitte glaubt denn eine Drohung überzeugt mich an Gott xzy zu glauben?! Ein anderes Beispiel: "In der Bibel steht..." (Mal abgesehen davon ob es so gesund ist ein so dickes Buch so gut auswendig zu kennen, dass man alles mögliche zitieren kann...) Ist die Bibel allwissend so wie "Gott" oder wie? Mir hat man beigebracht dass mehrere Menschen sie geschrieben haben und bekanntlich machen Menschen Fehler und können sich Dinge einbilden. Ein weiterer Punkt: Kann mir jemand erklären wie man sich so sehr gegen die Evolutionstheorie wehren kann?

Um zum Ende zu kommen: Kennt ihr solche Menschen, wie geht ihr damit um? Ignoriert ihr das einfach oder lasst ihr euch auf ein Gespräch mit Menschen ein, die keine andere Meinung als ihre akzeptieren? Kann es denen nicht egal sein, ob ich an "Gott" oder den lilanen Kürbis oder sonst irgendwas glaube?

LG, bin gespannt auf eure Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Virginia47, 47

Hach, mein Lieblingsthema... 

Ich habe meinen Glauben, bzw. Nichtglauben. Aber lasse jedem anderen seinen. So lange er nicht versucht, mich zu bekehren. Genau wie ich nicht versuche, andere von meinem Nichtglauben zu überzeugen. 

Aber ich habe mich auch schon mit Gläubigen unterhalten, und dann ihren Gott in das Gespräch einfließen lassen - zum Trost. Wenn sie daran glauben, sollen sie doch auch Trost in ihrem Glauben finden. 

Genau wie ich mir eingebildet habe, dass es einen "Himmel" gibt, in dem jetzt meine verstorbene Tochter ist. Das hat mir die Trauer erträglicher gemacht. 

Kommentar von erazer001 ,

du musst es dir nicht einbilden es gibt einen und deine tochter ist ganz bestimmt dort und sehr glücklich

Kommentar von Virginia47 ,

Danke. 

Antwort
von lohne, 51

Es gibt Menschen die sind total verbohrt und intolerant. Mit denen kann man nicht diskutieren, ausgeschlossen. Es ist aber nicht nur bei Religionen so. Denke an Extreme Tierschützer oder Gesundheitsfanatiker.

Antwort
von Etter, 38

Du musst es so sehen: Es ist ihr Weltbild, welches du "angreifst". Manche reagieren dann halt agressiv.

Einfach nicht mit solchen Leuten diskutieren. Bringt eh nichts. Außer natürlich du hast Spaß dran ;)

Antwort
von erazer001, 41

Also erst mal respekt dafür das du dir um sowas überhaupt Gedanken machst denn sowas gibt es heute kaum noch.
Die meisten denken einfach blie bla blub Evolutions theory es gibt keinen Gott ich machwas ich will.
Es ist so diese Menschen meinen das wahrscheinlich schon ernst aber du hast vollkommen recht so macht man sichnkeinen guten eindruck also muss mann immer drauf aufpassen das man sich wegen einem "schlechtem " anhänger der Religion über die religion kein falsxhes bild macht. Diese kinder lernen sicher falsch und damit meine ich dass sie mit ihrem wissen nicht umgehen können und es nicht schaffen anderen dass zu sagen was sie sagen wollten.
Das mit der bibel ist so: natürlich ist das was in der bibel steht nicht mehr richtig das was du heute findest sind übersetzungen von quellen die von leuten weitererzählt wurden auswendig da kommmen natürlich fehler noch dazu dass übersetzten außerdem geht man davon aus das manche menschen absichtlixh falsch in die bibel geschrieben haben weil ihnen gewisse regel nicht gefallen haben.
Was ich dir sagen will ist ( ist nur meine meinung und wie ich das sehe)
Es gibt einen gott. Oder glaubst diese welt das universum ist einfach durch den urknall entstanden? Alles ist exact so das wir gut leben können das System der erdebwie sie funktioniert. Die luft überträgt unsere sxhallwellen der regen säubert die luft u.s.w
Und sagen wir mal die urknall theory stimmt
Vin wo kommt auf einmall ein so großer knall der alles was existiert erschffen kann?
Und vielleicht hat gott ja diesen knall gemacht um auf diese weise die welt zuersxhaffen vielleicht gibt es ja diesen ganzen zweifel dass wir getestet werden von gott ob wir trotzdem zu ihm findwn

Kommentar von Piratin2000 ,

Ich glaube auch an etwas - nur möchte ich es nicht "Gott" nennen. Ich glaube an ein oder mehrere höher gestellte Wesen, die unseren oder vielleicht sogar mehrere Planeten "kontrollieren".

Kommentar von erazer001 ,

ich will dich jetzt nicht zwingen irgendwie was anderes zu glauben natürlich kannst du denken was du willst aber ich glaube es gibt einen einzigwaren gott und sonst keinen dieser schickt propheten unswar viele die wichtigsten unter denen sind abraham jesus und mohammed s.a.v. im als der jundentum geschickt wurde war alles gut nach dem tid von abraham aber wurde die religion geändert von den Menschen so das es nicht mehr der selbe judentum war und nicht gottes Wort danach wurde jesus geschickt allerdings ist mitdem Christentum das selbe passiert (ich glaube das die religion eigentlich bevir sie geändert wurden immer gleich waren also das das gleixh drinstand bis auf paar Sachen) danach wurde mohammed geschickt der koran gebracht hat den es auf der arabischen Sprache in einer version gibt , es gibt 14 versxhieden bibel bis heute ist der koran unverändert nur die Übersetzung weicht ein bisxhen ab aber davir hat dwr prophet gewarnt das falsxhs übersetzungen zu Missverständnissen führen kann ich würde es dir sehr ans Herz legen mal den koran auf deutsch zu lesen aber auch die bibel denn wenn etwas vonn gott kommt dan muss es perfekt sein bibel und tora haben einfache fehel (z.b Mathematische) die nur von Menschen swin können im koran gibt es solche nicht und lass dir von der vielen kritik nixhts einreden lies den koran und entdecke den wahren islam wir müssen wegen den is schon genug Verantwortung tragen nur mal so amrrande DER IS NUTZT DEN ISLAM AUS UND HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN SIE GEBEN SICH FÜR MENSCHEN AUS DIE SIE NICHT SIND UND ES HAT AUCH NICHTS DAMIT ZU TUN DAS SIE RADIKAL SIND SIE SIND ES NÄMLICH NICHT DANN WÜRDEN SIE KEINE SAXHEN TUN DIE JA VERBOTEN SIND. und falls du einen koran lesen willst achte darauf eine gute übersetzung zu lesen falls du ihn lesen willst kann ixh dir einen lunk schicken. und nochmal ich versuche dir nicht diese Religion anzuzwingen aber ich bin so überzeugt davon das ich meine freude daran mit dir teilen will. und übrigens falls du dich über siwas im Internet erkundigst muss ich dir sagen dass vieles was im inter steht einfach nur falsxh ist

Kommentar von jimithechainsaw ,

Ich finde dieses Argument eigenartig, ist doch logisch das alles so ist dass wir gut leben können, wäre es anders bräuchten wir das nicht feststellen, und die Evolution hat uns perfekt an die Feinheiten angepasst. Ich glaube du machst den Denkfehler dass dergleichen nicht durch Zufall so entstanden sein kann, vergisst aber dass eine unendliche Reihe an Versuchen dagewesene sein könnte (Prä-"unser"-Urknall). Durch die Singularität lässt sich halt schlecht zurückblicken.  Aber egal, was immer notwendig war um das Universum zu erschaffen, es ist immer tausendmal einfacher und wahrscheinlicher als erstmal einen Erschaffer zu erschaffen. Und wer diesen Erschaffer erschaffen hat, und den Erschaffer des Erschaffers kann mir auch niemand erklären.....

Kommentar von jimithechainsaw ,

Liebe Muslime: Bitte informiert euch über eure Religion!!! Ständig behaupten Muslime auf GF es gäbe nur eine Version vom Koran. Und welche die behaupten Mohammed hätte diese geschrieben. Es gibt aber viele verschiedene Versionen (von allen wird behauptet sie seien die einzig richtige), und der Koran existierte schon vor Mohammed. YOUTUBE IST KEIN ALLWISSENDES INFORMATIONSMEDIUM!!! Bitte informiert euch richtig, und bedenkt dass jeder Depp ein YouTube-Video drehen kann, und es macht auch jeder.

Kommentar von Meatwad ,

Das ist die klassische Pfützenargumentation basierend auf einer verdrehten Sichtweise der Dinge. Die Welt ist nicht so, damit wir darin Leben können, sondern wir sind so, damit wir in dieser Welt leben können.

Die Theorie des Urknalls und der Evolution sind die Theorien, die die nach heutigem Kenntnisstand zur Verfügung stehenden Fakten am besten interpretiert. Was vor dem Urknall war, weiß niemand. Es ist die große Stärke der Wissenschaft, zu sagen, daß sie etwas nicht weiß. Es gibt keinerlei ANzeichen dafür, daß da jemand auf den Knopf gedrückt hat, weshalb sollte man das also einfach so annehmen? Und selbst im unwahrscheinlichen Fall, daß dem so gewesen wäre, wieso muss dies dann ein Gott gewesen sein (den man auch noch anbeten soll)? Das erklärt gar nichts.

Und bezüglich "ich mach, was ich will": Atheismus (oder einfach nur das Akzeptieren der Evolutionstheorie) und Egoismus haben nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun.

Antwort
von SixFeedUnder, 35

Es gibt eben viele Formen von Fanatismus auf jeder Seite....

Am besten ignorieren oder mit Gegenaufdringlichkeit begegnen.😉

Mfg.
SixFeedUnder

Antwort
von nowka20, 15

in allen menschen lebt ein kleiner missionar, der davon überzeugt ist, daß seine skurrile meinung die einzig richtige ist

Antwort
von Dummie42, 35

Wollen mich diese Menschen auf die Schippe nehmen oder meinen die das etwa ernst?

Die meinen das ernst und Diskussionen helfen da nicht weiter, auch wenn sie manchmal Spaß machen.

Antwort
von SarcasticSard, 27
Ignoriert ihr das einfach oder lasst ihr euch auf ein Gespräch mit Menschen ein, die keine andere Meinung als ihre akzeptieren?

Auf ein Gespräch mit solchen Leuten sollte man sich niemals einlassen. Es bringt überhaupt gar nichts. Hat Mark Twain sehr schön formuliert: Never argue with idiots. They will bring you down to their level and beat you with experie

Antwort
von Seinett, 31

Die meinen das ernst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community