gesetzliche vorschriften beim rückwärtsfahren einer längeren strecke?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

STVO §1, Satz 2:

Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer
geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar,
behindert oder belästigt wird.

Also: niemanden behindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung