Gesetzliche Betreuung. Darf ich meine Tochter ohne ihre Zustimmung in eine andere WG unterbringen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solange bei der Betreuung kein Einwilligungsvorbehalt vorliegt, ist der Betreute noch geschäftsfähig. Zudem muss in diesem Falle wahrscheinlich eine Zustimmung des Betreuungsgerichtes erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi !

wenn ihr alle aufgabenebiete habt , so ist doch die wohnortbestimmung mit beinhaltet, ihr koennt  also ihren wohnort bestimmen.

aber das amtsgericht steht auch fuer eure fragen offen, oder schaut mal nach einem betreuerverein in eurer gegend.

wie alt ist denn eure tochter, und wie weit ist sie geistig behindert ?

MARA NATHA1   JURGEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie marinchen65 schon geschrieben hat: wenn ihr alle Bereiche habt, sollte das das Aufenthaltsbestimmungsrecht einschließen. Damit seid ihr berechtigt, den ständigen Wohnort zu bestimmen und könnt mit eurer Tochter gemeinsam nach einer Alternative suchen. 

Allerdings soll die gesetzliche Betreuung dem Willen des Betreuten entsprechen. Suchen könnt ihr also, aber gegen den Willen ... Das fände ich schwierig. Wenn es gut läuft, könnte eure Tochter, sobald ihr etwas gefunden habt, für ein paar Tage im neuen Wohnumfeld Probe wohnen. Dann hat sie einen praktischen Vergleich. Und ihr auch.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?