Frage von Handyratte, 47

gesetzerlicher betreuer hat er anspruch auf das geld vom sparrbuch wenn der zu betreue verstorben ist?

Antwort
von peterobm, 34

mit Tod des Betreuten ist die Betreuung beendet. Ein gerichtlicher Betreuer wird für die Dienste bezahlt. 

Anspruch haben die Erben.

Antwort
von Mignon4, 28

Nein. Der gesetzliche Betreuer darf das Geld nicht anfassen. Es gehört ihm nicht. Anspruch darauf haben nur die Erben des Verstorbenen. Wenn keine Erben vorhanden sind, erbt letztlich der Staat.

Antwort
von Lukas1643, 28

Ein gesetzlicher Betreuer hat ohne Zustimmung vom Betreungsgericht nur Zugriff auf Gelder auf täglich fällige Gelder. Sparkonten zählen da nicht dazu.

Antwort
von Otilie1, 25

nein, das darf er nicht. er darf laufende kosten davon decken aber das geld gehört nach dem tod seinen erben , wenn da keiner ist geht es an den staat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community