Frage von Lionkingfan, 111

Gesetz: 4 Sekunden Regel?

Guten Abend :) es geht um die mündlichen Prüfungen due jetzt bald anstehen.. Und zwar mach ich sie in Ethik und hatte mir überlegt etwas in Richtung im Themengebiet "Recht und Gerechtigkeit" zu machen.. Ich hab meine etwas ältere Freundin gefragt, sie meinte gehört zu haben, es gäbe eine "4-Sekunden- Regel", bei der man seinem Vergewaltiger 4 Sekunden lang tun kann was man will, ohne bestraft zu werden, aber fügte hinzu sie sei sich nicht ganz sicher und ich solle nochmal schauen. Nun find ich dazu aber nichts und wollte hier mal fragen ob ihr so etwas schonmal gehört habt?! Dankeschön :)

Antwort
von LuckyLuke90, 29

Hört sich für mich nach Handeln im Affekt an. Ob das straffrei bleibt entscheidet ein Gericht. Den Tatbestand verwirklicht der Täter trotzdem.

Antwort
von Havenari, 7

Den Satz "sie meinte gehört zu haben" habe ich tatsächlich schon öfters gehört. In aller Regel folgte darauf hanebüchener Blödsinn.

Hint: Gerade in Prüfungen sollte man sich auf etwas seriösere Quellen als das Hörensagen stützen können.

Antwort
von Meandor, 19

Die Regel ist Quatsch. Wann sollen diese vier Sekunden anfangen und wann sollen sie enden? Wer kann sowas beweisen? Wer garantiert das es vier Sekunden waren? Kein Gesetzgeber schreibt so einen Blödsinn.

Antwort
von vitus64, 75

Das ist kompletter Unfug.

Antwort
von Namenlos811, 78

Klingt nach ziemlichem Quatsch. Such dir lieber was anderes.

Antwort
von Ranzino, 56

Man hat natürlich ein Recht auf Notwehr, nur hat das keine Zeitbegrenzung. 

Kommentar von Lionkingfan ,

Natürlich. Aber ich glaube, die "Regel" gilt, nachdem der Straftäter gefangen wurde.. sonst würde das ganze keinen Sinn machen.. 

Kommentar von Ranzino ,

Nein, wenn er gefangen ist, ist er in Obhut des Staates.

Antwort
von Ahzmandius, 19

ja das gilt...

Und Trolle sollen sogar ein lebenlang gefoltert werden dürfen.

Entweder du oder deine Freundin ;-)

Antwort
von MrCrow667, 59

Ne, das ist Blödsinn. Da gibt es keine Straffreiheit. 

Kommentar von Lionkingfan ,

Es war so gemeint, dass das Opfer sozusagen sich rächen darf.. 

Kommentar von MrCrow667 ,

Hab grad nochmal Korrektur gelesen und hab meine Antwort ausgebessert. Dennoch besteht hier keine Straffreiheit, auch wenn dies für das Opfer durchaus wünschenswert wäre. Notwehr hingegen ist ein anderes Kapitel. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten