Frage von Kathe,

Geschwollenes Ohr (innen)

Hallo, meine Freundin hat seit gestern einen geschwollenen Ohrgang. (Wir vermuten durch einen Pickel im Ohr???) Wenn sie ein Q-Tip benutzt hat kam etwas Flüssigkeit aus dem Ohr. Sie konnte auch nicht so gut hören. Diese Nacht hat sie Watte ins Ohr gemacht. Heute morgen war an der Watte etwas blut und was flüssiges (Wasser? Eiter? Kann ich leider nicht sagen) Jetzt ist der Gehörgang fast komplett zu geschwollen (zu klein für ein Q-Tip) sie hat starke Schmerzen und hört zwischendurch ein knacksen (als wenn sich im Ohr was ablöst) Was könnte das sein??? Was kann man dagegen tun? Habt ihr vielleicht Hausmittel?

Vielen Dank fürs lesen.

Gruß Kathe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Venus84,

Hi,

kannst noch so oft schreiben das Ihr im Moment nicht zum Arzt gehen könnt, dass raffen die hier sowieso nicht. Bekommst keine Hilfreichen Tipps sondern nur deren Meinung aufgedrängt...

Frag deinen Apotheker, der kann euch beraten und wird sicherlich nicht das Risiko eingehen und euch ins Messer laufen lassen. Meistens hilft es Nasespray zu benutzen und Ibuprofen ist nämlich Entzündungshemmend und das Nasenspray sorgt dafür das Nase und Ohren belüftet werden, da bei zugeschwollenem Ohr die Belüftung fehlt und flüssigkeit sich ansammelt die nicht ablaufen kann. Aber das wird der Apotheker Euch schon sagen.

Gute Besserung

Antwort
von Venus84,

Das kannste noch so oft schreiben das Ihr momentan nicht zum Arzt gehen könnt, das raffen die hier eh nicht. Ist immer so, bekommst keine Tipps nur deren Meinung aufgedrängt.

Frag mal den Apotheker, der berät dich kostenlos und kann Dir ein abschwellendes Medikament verabreichen. Kostet nicht soviel wie ein Arztbesuch und der Apotheker würde das Risiko sicherlich nicht eingehen, deine Freundin vor die Hunde gehen zu lassen.

Gute Besserung

Antwort
von Schlauesgirly,

Auch ohne Krankenversicherung kannste in die notfallambulanz hno Klinik,auch ohne Termin ! Düst sofort los Hopp,das ist ein Notfall,übergangsweise abschwellende Nasentropfen und die Ohren in Ruhe lassen, wattestaebchen sind gefährlich,eigene Erfahrung.

Antwort
von Alexiii1994,

..Also ich hab das auch im Moment..bei mir hat es in der Nacht angefangen, richtig weh zu tun..Ich hab dann Zwiebeln angebraten und sofort in ein Säckchen(Stofftaschentuch zusammen binden) getan und mir auf`s Ohr gelegt.. Ist zwar etwas unangenehm wenn das Öl ins Ohr tropft aber es Hilft wirklich super gut gegen die Schmerzen..:)

Antwort
von Zahnfeeee,

Wird wohl ne mittelohrentzündung sein. Und das bisschen Blut könnte daher kommen, dass bei einer mittelohrentzündung das Trommelfell schon mal reißt. Ist aber wohl nicht weiter schlimm. Das knacksen im Ohr wird wohl vom Druckausgleich stammen. Dagegen hilft tatsächlich nasenspray, um die Schleimhäute zu lösen. Sie sollte allerdings trotzdem zum Arzt und sich ein Antibiotikum verschreiben lassen.

Tipp: Warmes oliveöl wirkt entzündungshemmend.

Antwort
von monja1995,

Geht in die Klinik, as könnte ein Abszess sein, der wird dort geöffnet und der Druck läßt nach und sie kann wieder hören. Wahrscheinlich bekommt sie dort auch gleich Antibiotika.
Nur nicht selber dran rummachen

Antwort
von marusch,

ab zum Arzt, auch Notdienst, mit Entzündungen an Ohren ist nicht zu spaßen!

Kommentar von Kathe ,

Problem sie hat im Moment keine Krankenversicherung...das wußten wir nicht! Wir haben vor Weihnachten den Brief bekommen "sie sind im Moment nicht Krankenversichert" jetzt können wir uns erst Montag um ne Versicherung kümmern...sonst wehren wir schon längst beim Arzt...!!!!!!!!

Antwort
von rebertho,

Hausmittel: Ohr mit Wiskey spülen - oder aber die Hinweise ernst nehmen, die meinen, dass man doch eine Fachperson das betrachten lassen sollte- muss ja nicht gleich der Arzt sein, vielleicht hilft auch ein Apotheker...

Antwort
von wolfgang1956,

Statt hier zu fragen, wäre ich längst beim Fachmann (Arzt, Notfallklinik). Wir können hier beim besten Willen keine Ferndiagnosen stellen.

Kommentar von Kathe ,

Problem sie hat im Moment keine Krankenversicherung...das wußten wir nicht! Wir haben vor Weihnachten den Brief bekommen "sie sind im Moment nicht Krankenversichert" jetzt können wir uns erst Montag um ne Versicherung kümmern...sonst wehren wir schon längst beim Arzt...!!!!!!!!

Antwort
von Swisslady,

Sofort zum Arzt. Könnte auch eine Gehörgangentzündung sein.

Antwort
von schildi,

sofort zum HNO Notdienst und die Q- Tip gehören auf den Müll sagt mein HNO Arzt

Antwort
von timgamer01,

ich hab auch ein geschwollens ohr also soll ich zum artzt oder apohteker

Antwort
von maxist,

Tip! Zum HNO Arzt gehen!

Kommentar von hapebue ,

genau

Kommentar von Kathe ,

Problem sie hat im Moment keine Krankenversicherung...das wußten wir nicht! Wir haben vor Weihnachten den Brief bekommen "sie sind im Moment nicht Krankenversichert" jetzt können wir uns erst Montag um ne Versicherung kümmern...sonst wehren wir schon längst beim Arzt...!!!!!!!!

Kommentar von Swisslady ,

Dann muss sie diese Konsultation halt selber bezahlen aber Gesundheit geht vor. Auf keinen Fall mit Hausmitteln rumdoktern...!

Antwort
von finchen012,

zu einen notdienst gehen! nachsehen lassen

Kommentar von Kathe ,

Problem sie hat im Moment keine Krankenversicherung...das wußten wir nicht! Wir haben vor Weihnachten den Brief bekommen "sie sind im Moment nicht Krankenversichert" jetzt können wir uns erst Montag um ne Versicherung kümmern...sonst wehren wir schon längst beim Arzt...!!!!!!!!

Antwort
von LasLego,

hals nasen ohren arzt...der sagt euch das richtige^^

Kommentar von Kathe ,

Problem sie hat im Moment keine Krankenversicherung...das wußten wir nicht! Wir haben vor Weihnachten den Brief bekommen "sie sind im Moment nicht Krankenversichert" jetzt können wir uns erst Montag um ne Versicherung kümmern...sonst wehren wir schon längst beim Arzt...!!!!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten