Frage von Nyla20, 84

Geschwollener Lymphknoten unter Achsel was tun, Wärmen oder kühlen?

Hey Leute brauch mal eure Hilfe. Bin eigentlich völlig gesund und habe einen schmerzenden geschwollen Lymphknoten unter der Achsel. Hab das auch öfter mal und geht immer so nach 3 tagen maximal weg.Ich mach viel sport und manchmal war das auch Abends dannach. Hab schon einiges hier zu dem Thema gelesen nur nichts was mich weiterbringt. Ich hab keine wunde am Arm und krank bin ich auch nicht. Ist eigentlich nicht so schlimm nur tut trotzdem weh was kann ich denn wenigstens gegen die schmerzen tun? Muss ich da eher kühlen oder wärmen ? Und muss ich jetzt trotzdem zum Arzt? Bei der letzten Blutuntersuchung war eigentlich alles in Ordnung. Danke im voraus :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Nyla20,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Körper

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Anita1211, 61

Das ist keine Seltenheit, kühlen oder wärmen bringt da nicht viel. Wenn ja dann Kälte zum Abschwellen, aber Kühlakku unterm Arm ist auch nicht prickelnd.

Der Arzt hilft da auch nicht, nur wenn die Schwellung bleibt. 

Meistens sind das auch blockierte Schweißdrüsen, die durch regelmäßiges Peeling wieder vernünftig funktionieren! 1x wöchentlich mit nem Peelinghandschuh (2€ bei Rossmann) normal beim duschen nutzen und dann bleibt das weg!

Antwort
von silberwind58, 59

Wenn das immer wieder kommt ,gehört es abgeklärt! Also bald zum Arzt damit. Was geschwollen ist,verträgt kühlung,versuch es mal.

Antwort
von 2muchsweg, 51

Ja hab das auch manchmal :D ich nehm dann immer ibuprofen um die "entzündung" zu bekämpfen und esse gesunde sachen um mein Immunsystem zu stärken. Kühlen ist glaub ich auch nicht verkehrt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community