Frage von mAnUeLSG09, 71

Geschwollener Lymphknoten auf der rechten Seite am Hals. Muss ich mir Sorgen machen?

Hallo alle zusammen, und zwar hatte ich vor ca. 4 Wochen sehr starke Hals und Ohrenschmerzen worauf ich gleich 3 Tage später zum Arzt ging. Dieser stellte fest dass mein Lymphknoten auf der rechten Seite am Hals von Bakterien befallen wurde. Der Arzt verschrieb mir 3 Tage Antibiotika. Nach den drei Tagen waren alle Schmerzen im Hals/Rachen und den Ohren weg. Allerdings ist er seitdem noch immer angeschwollen. Schmerzen oder ähnliches habe ich keine mehr. Er ist ziemlich fest und lässt sich nicht verschieben. Hatte jemand von euch schon einmal so etwas Ähnliches? Und muss ich mir Sorgen machen...?

Manuel, 17

Antwort
von Deichgoettin, 41

Erst einmal brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Die Lymphknoten sind ein Teil des Lymphsystems und spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Geschwollene Lymphknoten haben meist harmlose Ursachen: Häufig liegen den vergrößerten Lymphknoten Infektionen zugrunde, wie z.B. eine Erkältung oder Mandelentzündung. Häufig klingen die Veränderungen auch von selbst wieder ab – ohne, daß sich
eine Ursache findet. Wenn die Schwellung noch länger als 2 Wochen anhält, solltest Du zu Deinem Hausarzt gehen und dies noch einmal checken lassen.

Antwort
von MadameRosmerta, 53

Die Lymphknoten schwellen an, wenn in deinem Körper etwas nicht stimmt. Wenn es nach ein paar Tagen nicht weg ist, würde ich noch mal zum Arzt gehen. Aber das der geschwollen ist deutet meist nur darauf hin, dass dein Körper noch die Krankheit verarbeitet. Mach dir nicht allzu große Sorgen.

Antwort
von Adrian593, 44

Lymphknoten brauchen mehrere Monate zum anschwellen! Nach 2 Monaten sollte die Schwellung weg sein, und sofern nicht alle anderen Lymphknoten geschwollen sind ( Leiste, Achseln, Brust), brauchst du auch nicht zum Arzt! Beste Grüße,Adrian13J:)

Antwort
von Deichgoettin, 32

Entschuldigung, die 2. Antwort war ein Versehen :-((

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community