Geschwollene Stellen in der Hufbeuge?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das Pferd  Weidegang hat, mußt Du jetzt besonders auf die Fesselbeugen achten. Im Moment sind die Grasmilben sehr aktiv,und so manches Pferd  kann dadurch eine Mauke entwickeln. Du kannst die gefährdeten Stellen vor dem Weidegang mit Ballistol Öl gut einreiben. Wenn das nicht möglich ist  würde ich Abends Propolistinktur auf die Stellen  verteilen. Gerade bei Pferden mit viel Behang ist eine ständige Kontrolle und Pflege sehr wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nijori
25.05.2016, 19:59

Natürlich hat er Weidegang und wir gucken auch immer ob iwas ist, aber das jetzt ist ja keine Mauke(denke ich) nur 2 komische dicke weiße Stellen.
Wir werden ihm wohl die Tage mal seine Fußfusseln etwas schneiden um genau zu schauen, wir können im Moment auch nicht die Salbenreste vernünftig abwaschen, wir haben ihm früher mit warmem Wasser den Fuß gebadet, aber seid dem Stallwechsel bekommt man ihn nichtmehr dazu seine Füße in einem Eimer abzustellen(wir arbeiten dran x.x).

0

Also ich weiß dass von Mauke oft Vernarbungen zurück bleiben, so kleine feste Knubbel. Ich könnte mir vorstellen dass es an diesen Vernarbungen zu Reizungen kommen kann z.b. durch Bewegung was dann natürlich unangenehm fürs Pferd ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nijori
25.05.2016, 19:50

Hmm nach Narbengewebe siehts eig weniger aus und er läuft auch ganz normal, es ist nur das er ungern wen dran lässt, ich denk auch nicht das der Arzt dran käme, im Moment können nur ich und meine Mum wirklich an den Fuß dran allen anderen rennt er am Strick im Kreis und steigert sich total rein das keiner dran darf...

0