Frage von kirschbluete1, 75

Geschwollene lymphknoten seit gut 4 wochen. Ist das normal?

Habe die kieferwinkel lymphknoten an beiden Seiten dick und hinter den Ohren. Es macht mir wirklich grosse qngst, weil der lymphknoten hinter dem rechten Ohr recht gross ist und seit 4 wochen da ist trotz Cortison und Antibiotikum :'( habe mich in den 4 wochen nie erkältet gefühlt.. laut meinem Arzt soll eine allergische Reaktion auf meine haarfarbe schuld daran sein, weil ich ich einen Tag nach dem färben fruchtbaren juckreiz am Kopf hatte und die lymphknotenschwellung entstand. Bitte um Hilfe :'( ich verzweifel.. mein blutbild ist seit einer Woche inordnung.

Antwort
von Deichgoettin, 53

3 Fragen hast Du gestellt und alle betreffen Deine geschwollenen Lymphnoten.
Du steigerst Dich in etwas rein, obwohl Du genau weißt, daß Dein "Problem" weniger geworden ist.
Du hast in Deiner 3. Frage gesagt, daß die Schwellung der Lymphknoten bereits abgenommen hat. Also, wo ist das Problem?

Es kann sogar länger als 6 Wochen dauern, bis die Schwellungen ganz zurück gegangen sind. Hab ein bisschen Geduld und vertraue darauf, was Dir Dein behandelnder Arzt dazu gesagt hat.

Kommentar von kirschbluete1 ,

Ich habe non-hodgin in der Familien, es ist doch normal dass man sich dann intensiver Gedanken macht. ich gebe zu, dass ich mich sehr rein steiger, aber doch nur aus angst. ich habe seit längerer Zeit (knapp 2 jahre) fast immer hohe lymphozyten.

Kommentar von Deichgoettin ,

Leider kenne ich mich mit NHL aus!

Ich habe non-hodgin in der Familien´

so, wie Du das formulierst, könnte man herauslesen, daß es sich um mehrere NHL in der Familie handelt. Tuts aber mit Sicherheit nicht, da - wie Du bestimmt weißt - NHL eine selten vorkommende Krebserkrankung ist und noch seltener ist es, daß diese vererbt wird.
Und was Deine Angst betrifft: Mit Sicherheit hat Dein Arzt aufgrund der erhöhten Lymphozyten ein Differentialblutbild gemacht und weitere Untersuchungen durchgeführt, und nichts gefunden. Mache Dich also nicht verrückt. Die Lymphknoten werden sicherlich weiter abschwellen!!

Kommentar von kirschbluete1 ,

Ja ich weiss, dass non-hodgin sehr selten ist, aber mein Arzt sagte mir, dass es vererbt werden "kann".. muss aber nicht. zu den lymphozyten waren die neutrophilen granulozyten zu niedrig.. aber in dem neuen aktuellen blutbild sind wieder alle Werte top inordnung. ich versuche jetzt meine Finger von den lymphknoten zu lassen

Antwort
von Realisti, 54

Geschwollene Lympfknoten sind nie normal. Schon gar nicht 4 Wochen lang.

Ein Arzt hat ein komplettes Medizinstudium hinter sich. (Damit kann ich nicht dienen.) Wenn er dir nicht helfen kann, solltest du dir eine zweite Meinung holen oder Alternativmedizin versuchen.

Entzündete Knoten sind nicht immer ein Zeichen von Erkältung. Ich glaube sie sind mit Filtern vergleichbar. (Tattofarbe etc. färbt sie z. B. auch ein.) In ihnen sammelt sich, was sie aus den Körperflüssigkeiten rausfiltern. Bis sie es entsorgt haben reagiert das Ausgefilterte in ihnen. Wenn sie es nicht schaffen es abzubauen, ist es ein echtes Problem.

Kommentar von kirschbluete1 ,

die Ärzte sagen mir dass es bis zu 6 wochen dauern könnte..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community