Frage von Gwenyli, 29

Geschwollene Lymphknoten, warum?

Mir ist ungefähr vor einer Woche aufgefallen, dass meine Lymphknoten hinter den Ohren beide angeschwollen sind - dabei hab ich mir aber nichts gedacht weil ich nicht mal daran gedacht habe, dass da ja Lymphknoten sind. Jetzt sind sie mir wieder aufgefallen und ich habe mal gegooglet. Google hatte dann natürlich wieder einige harmlose aber auch angsteinflossende Erklärungen. Mir hat ein Arzt auch schon mal gesagt das meine Lymphknoten am Hals angeschwollen sind. Sie tun nicht weh und ich habe das Gefühl dass der Prozess der Bildung eher langsam ist. Sollte ich zum Arzt? Weiß jemand was ein Grund sein könnte ?

Antwort
von Kuno33, 20

Ohne Untersuchung gibt es keine brauchbare Diagnose. Lymphknoten haben eine Filterfunktion z. B. zum Auffangen von Krankheitskeimen, aber auch von Krebszellen. Aus der Ferne kann ich dazu gar nichts schreiben. Nun musst Du allerdings auch nicht gleich denken, dass Du Krebs hast. Ohne Diagnose bleibt alles Spekulation. Und die Diagnose wird erst durch die Untersuchung klar.

Antwort
von Deichgoettin, 16

Die Lymphknoten sind ein Teil des Lymphsystems und spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Geschwollene Lymphknoten haben meist harmlose Ursachen: Häufig liegen den vergrößerten Lymphknoten Infektionen zugrunde, wie z.B. eine Erkältung oder Mandelentzündung. Häufig klingen die Veränderungen auch von selbst wieder ab – ohne, daß sich eine Ursache findet.
Wenn die Schwellung, länger als 2 Wochen anhält, solltest Du zu Deinem Hausarzt gehen.

Antwort
von PaladinFieber, 14

Geh einfach zum Arzt. Dann weißt du ob es gefärlich ist oder nicht und ggf wird es dann behandelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten