Sollte ich die Geschwister auf dieselbe Schule oder auf unterschiedliche Schulen schicken?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn ihr mehrere Schulen zur Auswahl habt, würde ich die nehmen, deren Konzept besser zum Kind passt. Unabhängig davon auf welcher Schule das Geschwisterkind ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moesistrebi
15.03.2016, 12:07

Jepp, Kind 2 würde in eine Schule gehen, die ein ganz anderes Konzept als die von Kind 1 hat. Er kennt dieses Lernkonzept aber bereits und kommt damit auch zurecht. Außerdem hat diese Schule sehr schön kreative Angebote, die Kind 2 liebt. Nur der Weg wäre umständlicher. 

0

Habe in den Kommentaren gelesen, dass der Weg umständlicher wäre.
ich finde, du solltest die Schule wählen, die am nähesten ist.. Spätestens in der Oberstufe ist es nämlich sehr doof, wenn man in den Freistunden keine Chance auf nach Hause gehen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moesistrebi
15.03.2016, 13:30

Die Frage stellt sich nicht: Es ist eine gebundene Ganztagesschule, die Kind 2 besuchen würde.  

In unserem Ort direkt gibt es nur eine weiterführende Schule, alle anderen sind nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. 

0
Kommentar von tabeautiful
15.03.2016, 14:31

Dann nimm die ohne Verkehrsmittel

0

Ich als Kind 2, auf der selben Schule wie Kind 1, sage:
- mein Bruder ist sehr viel besser in Mathe
- ich bin besser in anderen Fächern

Wir haben manchmal die selben Lehrer, und es ist noch nie vorgekommen dass einer von uns anders auf den anderen angesprochen wurde als 'ah du bist doch die schwester/bruder von'

Lehrer wissen, dass Geschwister sehr verschiedene Fähigkeiten aufweisen können und sprechen sowas schon gar nicht an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moesistrebi
15.03.2016, 11:48

Ich selbst bin das dritte Kind und habe oft die Konsequenzen für das Verhalten meines Bruders tragen müssen ... Er war auch bekannt, aber eher negativ, um es mal diplomatisch auszudrücken. Heute würde man das nie vermuten.

0
Kommentar von tabeautiful
15.03.2016, 11:49

Ja ok, das gibt es auch, aber ich hatte oft auch einen Vorteil, Lehrer die meinen Bruder nicht mochten hat es überrascht wie nett ich bin und dann mochten sie mich gleich mehr

0
Kommentar von janaraaw
15.03.2016, 12:51

leider gibst genug Lehrer die das machen. war auf meiner Schule nicht anders.

0
Kommentar von tabeautiful
15.03.2016, 12:57

Man kann sich dadurch aber auch leicht herausreden.. Wenn man sich super benimmt kann auxh der schlechte Ruf des Geschwisterkindes nichts ändern

0

Wie länge wären sie denn auf der gemeinsamen Schule / wie groß ist der Altersunterschied und wie groß ist die fragliche Schule? Das wären u.a. auch Faktoren, die für mich eine Rolle spielen würden.

Ich bin mit meinem Bruder damals auch auf die gleiche Schule gegangen und wir hatten dort kaum Berührungspunkte. Gesehen haben wir uns morgens, wenn wir gemeinsam hingegangen sind und manchmal von weitem in der Pause... da wurden keine großartigen Vergleiche angestellt oder so etwas.

Was sagt denn Kind 2 dazu? Würde es lieber auf eine andere Schule gehen oder fühlt es sich wohler mit Kind 1 als Backup im Hinterkopf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moesistrebi
15.03.2016, 11:47

Er schwankt. Beide Schulen reizen ihn. Altersunterschied sind 2,5 Jahre. 

Ich habe etwas Angst, dass Kind 1 dem Kind 2 etwas zu viel hineinredet. Die beiden können auch nicht gemeinsam Hausaufgaben machen. Ich musste einen dritten Arbeitsplatz im Wohnzimmer einrichten. Kind 1 hat Kind 2 immer "geholfen". Zum Anfang fand es Kind 2 noch angenehm, aber irgendwann wollte er es allein mit SEINEM Lösungsweg probieren.

0

Ich würde ihn einfach fragen, was er denn gerne möchte. Wenn er auf eine weiterführende Schule kommt, ist er alt genug, um das selbst entscheiden zu können. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mit meinem Bruder auf der gleichen.
Melden sie so an wie sie denken (zwei verschiedene mehr Streß)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moesistrebi
15.03.2016, 11:53

Hmm, mehr Stress habe ich nicht, denn sie wären ja in unterschiedlichen Klassen. Also auch zwei Elternabende, zu Veranstaltungen wirken meist mehrere Klassenstufen mit, dann also zweimal Kuchen backen. 

0

Ich würde es ihnen entscheiden lassen
(den Kindern)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe zwar nur einen Sohn- aber ich denke das ich das 2. Kind auf eine andere Schule geben würde. Dann hat jedes Kind seinen eigenen Bereich und  dann können sie im Haus wieder mehr zusammen machen .- ohne Streit!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moesistrebi
15.03.2016, 13:35

Mein Bauchgefühl sagt mir das auch, zumindest bei diesem Fall. Wenn es um Kind 3 ginge, hätte ich da gar keine Bedenken. Der macht sein Ding und zieht es durch. Zumal Kind 2 ggü. der anderen Schule nicht abgeneigt ist und ich sie ihm nicht "schönreden" musste. Er hatte es von sich aus gesagt. Daher bin ich auch ein bisschen ins Grübeln gekommen, ob zwei getrennte Schulen nicht besser für sie geeignet wären. 

0

Ich, als Kind 3 bin mit meinen Geschwistern auf der gleichen Schule.Es ist ein Altersunterschied von 4 und 6 Jahren.Wir sehen uns nie in der Schule und haben auch keine Probleme.Nur an der Bushaltestelle sehen wir uns.Wenn Kind 2 will, das er/sie auf die gleiche Schule geht, würde ich ihn / sie da hin schicken:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben Deine Kinder auch eine Meinung dazu? Lass sie doch selbst entscheiden

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung