Geschwindkeit aus Radarfoto ableiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Radarfotos sind nicht verzerrt. Wenn die Polizei dich geblitz hat, dann hast du also schlechte Karten, das Gegenteil zu beweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
19.08.2016, 18:12

Am gscheitesten genug Geld haben, um mit dem Chaffeur oder Hubschrauber rumzudüsen.

0

Die schauen einfach wie lange das Radar von sich zu deinem Auto und wieder zu sich braucht.
Dazu wird halt meines Erachtens immer wieder ein Signal gesendet.
Und anhand der gesammelten Daten lässt sich dann die Geschwindigkeit errechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
18.08.2016, 21:20

Ja und wie lässt sich das nachweisen, wenn die Idioten für eine Strafe 3 Monate brauchen und einen Brief schicken mit nicht mal einem Foto?

0

unsere fix installierten Radarboxen (Österreich) blitzen so weit ich weiß 2x, da könnte man auch anhand der Zeit und dem Abstand auf den Bildern die Geschwindigkeit errechnen. Wie das in Deutschland ist weiß ich nicht, bei mobilen können Fehler passieren, aber Verzerrungen im Bild gibt es wohl nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
18.08.2016, 21:11

Das ist ja dann eine Frechheit! Dann kann man ja jedem Geschwindigkeitsübertretung anlasten.

0

Was möchtest Du wissen?