Geschmolzenes eisen magnetisch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ab einer gewissen Temperatur verlieren ferromagnetische Stoffe ihren Magnetismus, diese Temperatur heißt Curie-Temperatur und liegt beim Eisen bei ca. 783°C (quelle Wikipedia), also noch vor dem Schmelzpunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt ja keine gemeinsame Ausrichtung wie in den Weiß'schen Bereichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dieter82732573
17.04.2016, 18:19

vielleicht kannst du mir weiter helfen ich brauche eine magnetische flüssigkeit (aber kein ferruflorid ist zu teuer)

0

nein, da Magnetissmus dadurch entsteht, das sich die Molekühle ausrichten und in dieserStellung bleiben. Die Geschmolzene masse hat zu viele wärme Energie (die Teile bewegen sich zu schnell), als das sie sich ausrichten würden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
18.04.2016, 23:25

Eisen besteht aber nicht aus Molekülen.

0