Geschlechtsverkehr vor Ehe?

... komplette Frage anzeigen

28 Antworten

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert - was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen wie zuverlässiger Verhütung der einzig mögliche Weg war.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum (Ehren-)Mord... . 

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
04.02.2016, 18:01

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte...


du pauschalisierst / diskriminierst mit deiner angeblichen Experten-Meinung !

Im Umkehrschluss ist  man also nur ein moderner toller mensch, wenn man sich durch die gegend gevögelt hat ?

Nein, respektiere bitte auch andere einstellungen ohne sie abzuwerten !


1

Das ist natürlich ein heikles Thema.

Aus rein pragmatischen, Nutzen-Risiko Überlegungen würde ich sagen, dass es wahrscheinlich keine gute Idee ist, Sex einfach mal auszuprobieren, wenn so starke Vorbehalte in der Familie herrschen. Du handelst dir deFacto jede Menge Ärger ein (ohne das nun zu bewerten) ohne etwas zu erleben, dass man unbedingt erlebt haben muss.
Wenn du allerdings einen Freund hast und auch "körperlich und nicht nur geistig lieben" willst, dann ist das wieder eine andere Sache.

Auf der anderen Seite entspricht es der westlichen Mentalität hier, sich nicht in seiner individuellen Entscheidungsfreiheit einschränken zu lassen.. Wenn du das auch so siehst, kannst du natürlich rebellieren, aber dann musst du mit heftigen Widerständen rechnen, solltest du auf deiner Freiheit bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

>Ich selber denke, dass sex doch was schönes sein könnte

Sicher, aber das kann es auch später noch sein. Bei manchen sogar mehr als vorher. 

Immer die Bedürfnisse auszuleben, ist Ursache vieler unschöner Sachen. Eher solltest du dir eine Meinung zu dem Thema bilden, mit der du leben kannst und die unterm Strich konstruktiv ist, ob du dich dafür entscheidest oder dagegen. Schau, wie die Gesellschaft das handhabt, schau dir die Scheidungsraten an, die religiösen Aspekte, Risiken... Hat mich dazu bewegt, letztendlich nicht von Bett zu Bett zu hüpfen. Andere kommen offenbar mit ihrem Weg besser zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebe dein Leben so wie es dir gefällt und wie es dir Spaß macht.

Sex ist in einer Beziehung sehr wichtig. Du wärst nicht die erste die erst in der Hochzeitsnacht herausfindet dass der Sex mit dem Ehemann überhaupt nicht passt und wirst deine ganze Ehe beruen es nicht schon vorher probiert zu haben.

Hab Sex so viel du willst und mit so vielen du willst! Probier alles aus was dich interessiert, hab keine Hemmungen, denn diese wirken sich sehr negativ auf dein Leben aus.

Das schlechte Gewissen vergeht mit der Zeit, vor allem wenn du dir immer wieder vor Augen führst, wie dumm diese Einstellung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
04.02.2016, 17:28

Ausprobieren / experimentieren kann man auch alles mit nur einem Partner...dafür braucht / muss man nicht dutzende Partner nutzen. Das hat absolut nichts mehr mit Liebe zu tun, sondern nur mit Egoismus !

Ok, wer drauf steht, kann es machen, aber kann nicht dann von jedem ne positive Meinung / zustimmung erwarten. 

0

Du musst keine Religion ausüben, und da fu über 14 bist, darfst du das gesetzlich auch. Wenn du es willst, probiere es aus. Natürlich nur mit dem richtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serdaratik
04.02.2016, 23:00

Also darf niemand der älter ist als 14 eine Religion ausüben?

0

Meinst du nicht, dass ein allwissender und allmächtiger Gott dich anders erschaffen hätte, wenn er wirklich gewollt hätte, dass du keinen Sex hast? Wieso sollte er dir, und unzähligen anderen Lebewesen auf dieser Erde, einen beinahe alles überstrahlenden Sexualtrieb mit in euer Leben geben?

Ein Schöpfergott wie er im Koran beschrieben wird, wird sich wohl kaum mit solchen Nichtigkeiten wie dem menschlichen Sexualtrieb herumschlagen, meinst du nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey  ich würde es mir schon echt überlegen, aber dann steht man dazu ... viell heiratest ja ne Katholiken ... find ich auch gut denn  ich finde es wichtig glücklich zu sein ... die Religion sollte zweitrangig sein ... dann spielt es weniger eine Rolle ob du noch Jungfrau bist ... viell ist es ja der gleiche Gott, nur wir heissen ihn anders 

stell doch mal nen katholischen Freund deiner Familie vor ... muslemische Frauen sind auch hübsch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein freier Mensch.Du darfst selbst entscheiden,wie weit dich deine Religion 'beeinträchtigen' kann. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll man die Liebe lernen, wenn man diese erst nach der Hochzeit kennen lernen darf.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
04.02.2016, 18:07

manche menschen haben damit kein Problem, sondern sie wollen es einfach so...das sollte man auch respektieren, wenn es ein Paar so möchte und sie nicht abwerten, da die Gesellschaft Betthüpfen bevorzugt.

0

Oh Mann, was haben alle nur mit ihren sinnlosen Verboten...? Sex ist zu allererst mal etwas, was einem ein gutes Gefühl gibt. Wenn man richtig verhütet, bleibt das auch so. Mehr ist da nicht dran. Mach es, wenn du Lust drauf hast, lass es, wenn nicht. Aber lass dich nicht von irgendwelchen verklemmten Meinungen und überbewerteter Jungfräulichkeit beeinflussen.
Das Leben könnt so viel einfacher sein, wenn mans sich nicht immer so schwer macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sex vor der ehe ist so normal, wie jeden morgen die sonne wieder aufgeht..........wer das leugnet und verbietet, tut dies nur aus seiner religiösen sicht, die jedoch nur relativ aber nicht richtig sein muss........

alle angeblichen gebote in irgendeiner religiösen schrift stammen von keinem gott, sondern wurden von menschen erfunden und geschrieben.......

jeder kann dass beim sex machen, was BEIDE wollen und dass beinhaltet auch, sex VOR der ehe.....alles andere ist nur dummes denken und hat nichts mit freier entscheidung zu tun, die ja gott angeblich JEDEM gegeben hat, die aber bei fanatikern dann aufhört, wenn man nicht nach ihren regeln leben will..........

wäre es anders, würden z.b. keine männlichen muslime jemals zu prostituierten gehen können, aber da wurde dann auch wieder geschummelt und die "zeitehe" erfunden..........alles nur heuchler und lügner.........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du entscheiden, aber nur um sex auszuprobieren, fände ich es falsch, wenn du es tätest. 

religion hin oder her, wenn es um sex geht, dann sollte man zumindest seinen Partner lieben, auch wenn du schon weiß, dass es nicht dein Lebenspartner sein wird, sondern nur ne kurzlebige Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mark1616
05.02.2016, 11:52

religion hin oder her, wenn es um sex geht, dann sollte man zumindest seinen Partner lieben

Ach wirklich? Dann erleuchte uns doch bitte und nenne uns den Grund warum man seinen Partner lieben muss um Sex zu haben? Oder ist der einzige Grund dafür deine eigene Meinung?

0

Da du deine Frage auch unter der Rubrik Religion schickst

Gegenfrage:.. was sagt das Gesetz deines Gottes?

Liegt jetzt an dir ob du treu bist, oder dir dies am Ar.,sh vorbeigeht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey, ich (m/16) hatte bereits mit zwei Damen sex. Es ist meiner Meinung nach auch nichts verwerfliches! (auch nicht, wenn ihr nicht zusammen seid :,D )
Wenn du jedoch wirklich wörtlich nach dem Koran lebst und deine Familie sehr auf die "ehre" ihrer Familie achtet und du diese damit "beschmutzt", solltest du es dir überlegen, ob du es dann 1. wirklcih machen willst und 2. wer davon dann weiß!

Hast du einen großen Bruder oder eine große Schwester mit der du reden kannst?
Bei mir war es so, dass meine Mutter bei meiner Freundin bescheid wusste, jedoch nicht bei der Dame, mit der ich danach Sex hatte.

Finde deinen Weg (am besten unabhängig von Religion und familie), aber mache nichts, was du für "falsch" empfindest.

p.s: die katholische Kirche sprach auch viel von keinem Sex vor der Ehe, obwohl in der Bibel nur steht, dass man mit der Person dann auch zusammen bleiben soll (ups...xD)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du ein schlechtes Gewissen bekommst, solltest Du es NICHT tun... und rein so "zum Ausprobieren" eig. auch nicht.

Es sollte schon ein Mann sein,-- der zu Dir, und zu dem Du-- entsprechende Gefühle hast. 

In Deinem Fall denke ich, dass Du große Probleme mit der Familie bekommen könntest... UND.. da Du vermutlich einen Moslem heiraten sollst/wirst....auch mit dem zukünftigen Mann.

Es soll schon vorgekommen sein, dass eine Frau NUR deswegen abgelehnt wurde, weil sie vorehelichen Sex hatte....auch wenn sonst alles gestimmt und gepasst hätte....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selam muslimische schwester aufkeinenfall vor der ehe ich bitte dich du wirst es bereuen.. denn immer der teufel bringt dich zu den gedanken es zu erleben tu dir was gutes und beschütze dich und erleb dein erstes mal mal mit deinem zukunftigen mann auch wie schwer es für uns alle ist es auszuhalten allah wird uns belohnen.. sei besonders sei auf dem richtigen weg sei nicht wie alle anderen mädchen allah beschütze uns vor schlechten taten.. ich hoffe es hat dir etwas geholfen .. 

Selam erkut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte Sex nicht einfach so "ausprobieren", wenn du noch Jungfrau bist, würde ich warten bis ich den richtigen gefunden habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lassen wir mal die Religion und die Freiheit auf sex mit 14 Jahren auf die Seite.

Warum denkt ihr nie an die Krankheiten die dabei weitergegeben werden könnten?

Warum seid ihr euch so sicher das es keine Unfälle bei den Verhütungen passieren kann!

Bevor ihr überhaupt daran denkt sex zu haben, informiert euch doch mal zuerst darüber.

Warum zum Teufel wollt ihr "Muslime" immer wieder vögeln, wenn ihr doch wisst das ein vorehelicher Geschlechtsverkehr im Islam verboten ist und warum fragt ihr das immer wieder verdammt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weinberg
04.02.2016, 18:24

Warum zum Teufel wollt ihr "Muslime" immer wieder vögeln, wenn ihr doch  wisst das ein vorehelicher Geschlechtsverkehr im Islam verboten ist und  warum fragt ihr das immer wieder verdammt?

Warum?

Weil auch - insbesonders junge - Muslime auch Menschen sind, mit Bedürfnissen nach Zuneigung, Liebe und auch Sex..

Und weil das jahrelange Warten darauf, also bis zu einer ev. Heirat, unnatürlich, unsinnig und entbehrlich ist......

2

Ja sollte man. Diese Verteufelung aller natürlichen Triebe, die leider allen abrahamtischen Sekten, vom Islam bis zum Christentum, zu eigen ist, ist schlicht krank. 

Es ist dein Leben und deine Entscheidung...aber Sex ist weder böse noch verdorben noch etwas, auf das man warten muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
04.02.2016, 22:06

aber warten kann...dass wird hier nämlich von vielen auch nicht beachtet. Da es gleich alles als unnormal abgewertet wird...

0

Das ist der Vorteil an Deutschland. Sobald du 14 bist, liegt deine sexuelle Entfaltung ausschließlich bei dir, wer auch immer irgendetwas anderes behauptet.

Ein schlechtes Gewissen musst du nicht haben, schließlich ist der Sexualdrang etwas ganz natürliches, vor allem in der Pubertät.

Also: Es ist dein Körper, deine Entscheidung, ich vermute mal, dass deine Familie das auch verstehen wird, wenn du es nur ordentlich darlegst. Falls du es darlegen willst, denn dieses Thema geht deine Familie nur bedingt etwas an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?