Frage von skyfly71,

Geschirrspüler drückt Wasser in die Waschmaschine

Eine Frage an die Sanitär-Profis: Ich habe das Problem, das Waschmaschine und Geschirrspüler über einenY-Anschluß beide an den Abfluß der Küchenspüle angeschlossen sind. Das führt - warum auch immer - dazu, daß der Geschirrspüler sein Schmutzwasser in den Schmutzwasserschlauch der Waschmaschine und dann auch sogar in die Maschine drückt - es bildet sich dann immer eine Pfütze in der Trommel. Wie löst man das Problem?

(daß die Diagnose richtig ist, sieht man daran, daß ich neulich ein Stück Porree aus der Waschtrommel geholt habe)

Hilfreichste Antwort von CebuIon,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist ein Zeichen dafür, dass der Ablauf, also nach dem Y-Abzweig, einen zu geringen Querschnitt hat und sich dadurch das Abwasser einen anderen Weg sucht.

Kommentar von CebuIon,

Überprüfe mal ob der Ablauf frei ist und nicht "vergriesknaddelt" ist und somit einen geringeren Querschnitt hat, was die Ursache sein könnte.

Kommentar von skyfly71,

Schönen Dank. Das werde ich nachher mal prüfen. Hab - nach ein bißchen zusätzlicher Internetrecherche - auch am ehesten den Verdacht, daß es wohl das Rohr ist.

Antwort von derregenmacher,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Man könnte auch den Fachmann beauftragen.Man könnte......

Antwort von photorobi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also mal ganz ehrlich gesagt und diese Antwort kann Dir nicht gefallen, aber wie schon einer der Vorgänger sagt, zum Fachbetrieb, weil ich vermute, Du bekommst da eine Menge Antworten, aber alles mit einen Laienwissen es ist ja für viele noch Samstagmorgen, also laß Dich wirklich von einen Fachman beraten kostet genausoviel, aber ist mit großer Sicherheit genauer. Im übrigen könnte ich schon sagen an was es liegen kann, aber eben von Laie zu Laie und das bringt nichts!

Antwort von Walter1967,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sind in dem Y-Anschluß die beiden Schlauchanschlüsse durch eine "Kunststoffwand" getrennt? Ist der Abfluß wirklich frei, oder läuft das Abwasser vom Spülbecken nur eher langsam ab? Sobald in der Abwasser-Leitung ein Stau entsteht, kann es durchaus erstmal in den anderen Geräte-Schlauch zurückdrücken. Ebenso kann, bei Billig-Ausführungen des Y-Anschlusses (ohne Trennung) das Abwasser z.T. quasi von einer Maschine in die andere gepumpt werden.

Kommentar von skyfly71,

Ich werds mir mal ansehen. Danke für den Tipp

Antwort von HobbyTfz,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Waschmaschinen besitzen im Gegensatz zu Spülmaschinen kein Rückschlagventil. Du musst dir in den Ablaufschlauch der Waschmaschine ein Rückschlagventil (erhältlich im Fachhandel) einbauen.

Antwort von tetra13,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da ist das Rückschlagventil der Waschmaschone kaputt, da muss der Kundendienst ran

Antwort von sonnex2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Möglicherweise Rücklaufventile defekt oder evtl. nicht vorhanden

Antwort von diroda,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Rückschlagventile dazwischen anschließen.

Kommentar von CebuIon,

Ja klar Rückschlagventile für Abwasser. :D

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community