Frage von UnknownG7, 72

Geschichtsstudium lohnenwert?

Hat es vllt einer studiert und hat jetzt arbeit gefunden. Mit einigermaßen gut bezaltem gehalt.

Antwort
von wobfighter, 37

Studiere doch entweder auf Lehramt oder Geschichte um später Historiker als Beruf auszuüben. Gibt viele die später Bücher und neue Thesen veröffentlichen oder als Experten bei Firmen angestellt werden, z.b Kunsthistorik.

Antwort
von Skinman, 36

Wenn der Verdienst für dich am Wichtigsten ist, gibt es eine Menge andere besser geeignete Studienfächer, BWL, irgend eine Ingenieurswissenschaft, Jura, Medizin...

Antwort
von Immenhof, 31

Ja, meine Dozenten verdienen bestimmt gut :). Ein anderer Beamter ist jetzt ein richtiges hohes Tier in einer Bank

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 21

Ein Geschichtsstudium ist auf jeden Fall lohnenswert!

Ich habe zum Thema mal einen ausführlicheren Beitrag geschrieben und dazu argumentiert. Ich hoffe, meine Ausführungen können dir helfen, deine Situation zu überdenken. Du kannst den Beitrag hier finden: 

https://www.gutefrage.net/frage/meine-berufliche-zukunft-muss-ich-mir-so-langsam...

MfG

Arnold

Kommentar von UnknownG7 ,

ok danke dir. hab es gelesen. finde es cool im journalistischen bereich zu arbeiten (zeitung z.b.) Stehen die chancen gut. und verdienst ich mir auch wichtig. also soll jetzt nicht jeden monat gerade so ueber die runden kommdn. darauf haette ich kb

Kommentar von Kristall08 ,

Ja, früher war der journalistische Bereich sicher eine Möglichkeit.

Das ist heute anders. Immer mehr Zeitungen schließen ihre Redaktionen, es werden kaum noch Menschen fest angestellt. Die meisten schlagen sich von Beginn an als schlecht bezahlte Freie durch, selbst die Fotografen, die früher locker 800 Euro an einem Tag verdienen konnten.

Für einen Text in einem Fachmagazin bekommt man meistens einen feuchtwarmen Händedruck und eine paar Belegexemplare. Bezahlt wird da nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten