Frage von Charlie2405, 25

Geschichtsklausur, Historischer Kontext. Ich brauche Hilfe bei den Formulierungen, was muss ich besser machen?

1492 wollte Christoph Kolumbus westwärts nach Indien gelangen. Er kam auf der Insel Guanahabi an. 2 Monate später entdeckte Kolumbus Haiti und gründete dort die erste spanische Siedlung. Lange hat man gedacht dass Kolumbus einen anderen Seeweg nach Indien gefunden hatte. Allerdings erkannte Amerigo Vespucci nachdem auch Amerika benannt wurde, dass Christoph Kolumbus einen neuen Kontinent entdeckt hatte. Nach der Rückkehr Kolumbus' Sprach Papst Alexander VI. den spanischen Königen Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II von Aragón die alleinige Oberherrschaft über das neu entdeckte Land und über die noch zu entdeckenden Länder und Bewohner und über den Aufbau der dortigen Kirchen zu. Aus diesem Grund darf Königin Isabella über die Indianer verfügen so wie wie es in der Verfügung getan hat.

Antwort
von MKausK, 17

Solange hat das nicht gedauert bis VA wußte dass es ein neuer Kontinent war, Kolumbus hat vier Reisen gemacht. Lese doch den Wildartikel. er wurde 1x in Ketten zurück gebracht, sowas muß da noch rein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community