Frage von sandraunso, 27

Geschichtsklausur EF: Sinnabschnitte falsch in der Klausur angegeben. Schlimm?

Hallo, auch wenn diese Frage ein bisschen unnötig ist, beschäftigt mich das schon, seitdem ich mit meinen Kurskameraden über die Klausur gesprochen habe. Alle haben nur drei, währenddessen ich vier habe. Auch wenn diese Frage komplett banal ist: ist das schlimm? Normalerweise ist Geschichte eines meiner eventuellen LKs in der Qualifikationsphase und da möchte ich nicht unbedingt wegen sowas verkacken... Danke schonmal :^)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TrecStone13, 14

Hey Sandraunso,

das ist überhaupt nicht schlimm, da Sinnabschnitte individuell festgelegt werden. Solange die Anzahl der Sinnabschnitte in einem gewissen Rahmen liegt, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Der Lehrer wird beim Korrigieren deiner Arbeit sicherlich merken, dass du versucht hast, die Argumenationsweise sowie den Inhalt strukturiert wiederzugeben und du dir Gedanken über die Unterteilung gemacht hast. Bei diesem Fall gibt es ausnahmswiese keine Musterlösung, sondern es kommt auf den Kontext des Geschriebenen an.

Also mach dir keine Sorgen, allein, dass du dir darüber jetzt Gedanken machst, zeigt dein Bestreben nach Perfektion und den Drang es besser zu machen.

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Schule, 7

Hi,

die Aufgabe, einen Text in Sinnabschnitte zu unterteilen, gehört zur Kategorie der Reproduktion. Du sollst also zeigen, dass du den Text gelesen und verstanden hast.

Deswegen ist es egal, wie du die Sinnabschnitte unterteilt hast. Wichtig ist, dass du begründen kannst, warum du die Sinnabschnitte so unterteilt hast. Denn das zeigt, dass du den Text verstanden und dich damit auseinandergesetzt hast.

LG

MCX

Antwort
von FrozenYoooghurt, 16

Was heißt "EF"?  und was sind "Sinnabschnitte"?

Antwort
von Generation99, 16

Ich selbst (Q2) habe auch Geschichts LK und unser Lehrer achtet auf sowas.

Antwort
von nastynut28, 11

Nö, ich glaube wenn du deine sinnabschnitte anständig begründen kannst, ist das okay. Und wenn nicht werden das ja nur wenig Punkte sein, die da entfallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community