Frage von AElaA0304, 80

Geschichtsaufgabe Brief an Christen schreiben!?

Ich habe gerade eine Aufgabe bei der ich nicht weiterkomme sie lautet: Ein muslimischer Anführer will in einem Brief den Christen eine kampflose Unterwerfung schmackhaft machen.Was könnte er schreiben?

Vielen Dank :)

Antwort
von Jogi57L, 16

Lieber Christ,

ich bitte Dich darum, dich kampflos zu unterwerfen.

Ich will Dich ja nicht töten, müsste es aber, solltest Du dich nicht kampflos unterwerfen, oder müsste Dich mindestens auf eine andere Weise zwingen, dich zu unterwerfen.

Aber sei getrost, du unterwirfst dich ja nicht mir, sondern Allah.

Wie Du weisst,-- oder wissen könntest--, hat Allah alles erschaffen und weiß daher alles besser, und Allah wünscht nun mal, dass sich alle Menschen ihm unterwerfen..... ich bin nur sein Erfüllungsgehilfe.

Eine gute Nachricht habe ich aber, es ist uns Moslemen geboten, auch Christen zu tolerieren, sofern sie sich an die Regeln der Sharia halten.

Du müsstest eigentlich nichts weiter tun, als die Abgabe zu bezahlen, und in derÖffentlichkeit Deinen Glauben nicht auszuüben... ( ganz privat kannst Du es tun....)


Es ist mir persönlich bewußt, dass Christentum und Islam in den wirklich wichtigen Punkten gegensätzlich sind... so musst Du natürlich (!) bezeugen, dass Jesus der Sohn Gottes ist... und ich muss bezeugen, dass Gott keine Kinder hat.

Und was solls ?... 

Ich bezeuge meine Ansicht laut... und Du darfst es halt nur heimlich tun... aber ist doch besser, als dass wir uns bekriegen, oder ?

Es ist mir auch klar, dass Du gemäß Galater 1:8 den Islam für eine falsche Religion halten musst, und dass Du gemäß Offenbarung 20:10 den Text auf Mohammed (s.a.v.) beziehen könntest...

Das stört mich nicht, denn ich muss Dich und Deinen Glauben ja akzeptieren, aber nochmal: "Du darfst es NIE öffentlich sagen..."


also, bitte !! akzeptiere DU, dass ich den Islam für die richtige Religion halte, und ich akzeptiere, dass DU das Christentum für die wahre Religion hältst....

... lass uns friedlich sein, unterwirf Dich einfach, und alles ist gut.

Gerne würde ich Dir eine meiner Töchter als Frau anbieten, aber das darf ich nicht... weisst.. wegen der Religion halt... und Du darfst ja eh nur eine Frau haben... gelle..?......dafür nehme ich aber eine deiner Töchter.. oder alle ... ist doch gut, oder ?


...also, damit wärst du ja mein Schwiegervater....und wir sollten uns nicht weiter streiten... unterwirf Dich, und alles wird gut....kriegst auch viele moslemische Enkel....


Antwort
von authumbla, 47

Er könnte schreiben:

"1683 habt ihr uns noch mal aufhalten können vor Wien, jetzt kommen wir durch die Hintertür. Widerstand ist zwecklos,"



und lies mal das:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unterwerfung\_(Roman)

Antwort
von suziesext06, 17

Ich übersetze mal ins Unreine, was Sultan Süleyman der Prächtige den Wienern in etwa geschrieben hatte:

ich, Beherrscher der Gläubigen und Rechtgeleiteter Kalif, sage folgendes: Ihr ungläubigen Hunde, ich bin mit meiner Streitmacht von 150000 Kämpfern vor eure Stadt gekommen.
Ergebt euch ohne Widerstand, öffnet die Tore, übergebt mir die Schätze eurer Kirchen und Paläste und ich lasse euch euer jämmerliches Leben. Ihr werdet mir künftig als treue Untertanen dienen, und so ihr die Schutzsteuer bezahlt, dürft ihr euren gefälschten Glauben beibehalten.

Wo nicht: werde ich euch niedermetzeln, die Arme und Köpfe abhacken, eure Mädchen und Frauen als Kriegsbeute wegführen, sie zu Sklavinnen machen, und eure Knaben werden ich zu Janitscharen machen und die schwachen oder widersätzlichen in die Sklaverei verkaufen.
Wisset, Allah ist gross und gerecht, er hat euch in meine Hände gegeben. Unterwerft euch Allah und seinem Gesandten und seinem Rechtgeleiteten Kalifen.

Kommentar von authumbla ,

Wie gewohnt, ein klasse Kommentar von Dir.

Perfekt recherchiert!

Antwort
von Ichthys1009, 14

Schreibe, dass beide den selben Got anbeten.

Schreibe, was beide Religionen gemeinsam haben.

Schreibe, was der Islam für Vorteile hat.

Schreibe, dass der Islam jünger und deshalb die Fortsetzung des Christentums ist.

Schreibe, wie er die Christen erinnert an Bibelstellen, wo von Frieden, Wehrlosigkeit, Gewaltfreiheit die Rede ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten