Frage von Spongifreak01, 11

Geschichte verständnisprobleme?

Ich hab einen Text in meinem Buch über die Industrialisierung gelesen, dass um 1900 eine Gruppe gegründet wurde, deren Hauptthemen es war: 'Protest gegen private Verfügungsgewalt über Produktionsmittel' durchzuführen
Den Satz verstehe ich überhaupt nicht. Vllt könnt ihr mir ihr in verständliches Deutsch übersetzten :D

Antwort
von Jonas7531999, 5

Also. Dieser Satz sagt aus, dass die Leute, die dieses Produktionsgut privat besitzen, die Kapitalisten sind. Sie besitzen die Firmen und stellen die Arbeiter (Proletarier) an. Die Kapitalisten sind also die eine Klasse , die Proletarier die andere. Da die Kapitalisten die Produktionsgüter und Fabriken besitzen, sind sie natürlich die reichen Leute, während die Proletarier einen relativ geringen Lohn erhalten. Und das finden sie selbstverständlich unfair. Und deswegen sind sie dafür, dass diese Produktionsmittel nicht von privaten Leuten besessen werden können, sondern sich in der Hand des Staates für das Allgemeinwohl befinden.
Hoffe es war einigermaßen verständlich :D

Antwort
von FCB31FCB, 11

Die wollten Verstaatlichung der Produktionsmittel.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.

Kommentar von Spongifreak01 ,

Und was bedeutet das die Produktion zu verstaatlichen ?

Kommentar von FCB31FCB ,

Dass der Betrieb, Firma, Unternehmen, wie man es auch nennen mag, dem Staat gehört und keiner privaten Person.

Kommentar von eka45 ,

Noch nie was von "Volkseigener Betrieb"  VEB gehört?  Das gab es im Sozialismus der DDR. Inklusive Betriebskampfgruppen - weil die Macht immer aus den Gewehrläufen kommt.

An den "Mauerverbrechern" ersticken TV-Glotzer und Schüler, von VEBs haben sie nie was gehört.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten