Frage von unbekannt341, 63

Geschichte oder Bio im Leistungskurs?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich lieber Geschichte oder Bio im Leistungskurs machen soll. Ich finde beide Fächer sehr interessant, habe jedoch eine 2 in Biologie und eine 4 in Geschichte. Ich glaube aber, dass das am Lehrer liegt.. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich Bio wähle, aber im Moment werden die Themen immer komplexer und anspruchsvoller und mein Lehrer meinte, dass das im Leistungskurs viel schwieriger sein wird.
In Geschichte habe ich beim Formulieren von Sätzen bzw im Texte Schreiben Probleme.
In Bio wird es sehr komplex und ich müsste die einzelnen Funktionen verstehen und lernen und in Geschichte müsste ich doch eigentlich 'nur' geschichtliche Ereignisse lernen..

Antwort
von Tasha, 29

In Geschichte musst Du VIEL schreiben und nicht nur Daten wiedergeben, sondern die Ereignisse interpretieren, Quellen analysieren - auch schwer verständliche Quellen - mehrere Standpunkte beleuchten und die Ereignisse in einen geschichtlichen Zusammenhang bringen. Das heißt, Du musst auch ein bisschen mit der Sprache von damals vertraut sein, um Äußerungen zu verstehen, die damals etwas anderes bedeuteten als das heute der Fall wäre.

Du musst also ziemlich viel lesen und schreiben und beides auch nuanciert können - kleine Änderungen bei Formulierungen können große Änderungen in der Bedeutung/ Interpretation darstellen.

Wer nicht wirklich gut lesen (und schwierige Texte verstehen kann, auch Texte mit Formulierungen und Wörtern, die es heute so nicht mehr gibt oder die ihre Bedeutung geändert haben) und nicht wirklich viel lesen und schreiben will, sollte eher nicht Geschichte nehmen.

Auf der anderen Seite musst Du in Bio auch mit der Fachsprache zurecht kommen und diese gezielt anwenden. Also auch sprachliche Fähigkeiten entwickeln. Aber vielleicht nicht so intensiv wie in Geschichte.

Antwort
von DCan78, 18

Zwar habe ich keinen dieser Kurse belegt, aber Tipps könnte ich dir dennoch geben, da ich beinahe den Geschichte Kurs gewählt habe.

Nach ein paar Gespräche mit Mitschülern, die den Geschichte Kurs belegt haben, würde ich sagen, dass man in diesen Kurs ziemlich viel Schreiben muss. Außerdem befasst man sich mit vielen Quellen, die man dann auch noch interpretieren muss, und, und, und. Für mich war das einfach zu eintönig und langweilig. Man würde auch vermuten, dass der Kurs einfacher ist als manch ein Anderer. Nachdem was ich aber schon gehört habe, ist das nicht so.

Zum Biologie Kurs kann ich dir leider nicht viel erzählen, da er an meiner Schule nicht wählbar war. Aber ich empfinde die Leistungskurse im naturwissenschaftlichen Berich deutlich einfacher, und würde dir (aus meiner Sicht) Bio empfehlen. Ich selber habe mich für Physik entschieden, und damit habe ich auch nichts falsch gemacht.

Schlussendlich liegt die Entscheidung dennoch in deiner Hand, also sieh das was hier steht nur als Tipp an.

Antwort
von celaenasardotin, 14

Ich hatte beide Kurse und Bio ist tausend mal spannender. Man lernt viele Sachen , die fürs spätere Leben interessant sind und es ist nicht soo schwer wie viele Leute behaupten. Bio ist genauso wie Geschichte ein Lernfach. Geschichte wird in der Oberstufe deutlich mehr Quellenanalyse und man kann sich oft weniger vorbereiten , als auf Bio. Außerdem sind die Themen oft etwas trocken und der Stoff beinhaltet unheimlich viele komplexe Themen und Jahreszahlen und es ist einfach langweiliges auswendig lernen. Für mehr reicht die Zeit in Geschichte einfach nicht , weil man so viel Stoff behandeln musd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community