Frage von glori11, 38

Geschichte und Biologie 4h?

Hi, ich habe morgen die Kursstufenvoewahlen zur gymnasialen Oberstufe in Bw und bin mir ziemlich unsicher. Ich will eigentlich sowohl Bio wie auch Geschichte 4h nehmen, aber ich höre von sehr vielen Leuten, dass gerade diese Fächer umgangen werden wegen einem sehr großen Lernaufwand. Ich interessiere mich für beide Fächer, bin ein überdurchschnittlicher Schüler und auch bereit außerhalb der Schule viel zu lernen, die Frage die sich mir aber stellt ist ob man mit so einer Kurswahl nicht sehr schnell überfordert ist und ob es möglich ist ein relativ gutes Abi zu schreiben wenn man den Aufwand dafür in Kauf nimmt :-). Vielleicht könnten mir ein paar Leute mit einier ähnlichen Wahl ihre Erfahrungen mitteilen...

Antwort
von wfwbinder, 21

Wenn man sich mit etwas befasst, was einen wirklich interessiert, wird man immer erfolgreicher sein, als wenn man als Kompromiss etwas macht, was einen nicht, oder zumindest nicht so sehr interessiert. Man lernt leichter, was einem Spaß macht.

Antwort
von Jeytii, 19

Also ich finde, wenn dir die Fächer Spaß machen und du die gewisse Motivation besitzt auch viel dafür zu lernen, dann spricht ja eigentlich nichts dagegen.

Ich habe mich auch für meine Lieblingsfächer entschieden, darunter war auch Biologie und ich fand nicht, dass dieses Fach sehr lernaufwendig war. Klar ist es viel Stoff, aber wenn man sich damit befasst und das Prinzip versteht, dann ist es wirklich nicht schlimm.

Aber ich würde da nicht so auf andere hören, sondern eher auf dich, was dir Spaß macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community