Frage von Yvonne134445, 30

Gesangsunterricht.. Wie erkenne ich eine gute gesangslehrerin und alles weitere unten?

1.Wie erkennt man eine gute gesangslehrerin oder einen guten Gesangslehrer
2.Was lernt man dort ? Ich meine wie man atmet, oder lernt man auch dort aufwärmübungen für die Stimme ? Lernt man dort sich auch zu bewegen also etwas tanzen (beim Singen etwas sich zu bewegen) wisst ihr was ich meine?

Antwort
von AKR715, 16

Hi! Zu 1: als anfänger(in) solltest du da klar nach Sympathie gehen: welchen gesamteindruck macht der Lehrer oder die Lehrerin auf dich? Wie gut fühlst du dich verstanden, wie gut geht der Lehrer im Erstgespräch auf deine persönlichen Wünsche, Ziele, Fragen und Befindlichkeiten ein? Vermittelt er dir einen Eindruck von Kompetenz? Vespürst du überhaupt Lust, von dieser speziellen Person etwas zu lernen und Zeit mit ihr zu verbringen? Zu 2: Von einem guten Lehrer bekommst du das Gesamtpaket! Aufwärmen, Technik, Artikulation, Musiktheorie, und natürlich arbeitet ein guter Lehrer auch gemeinsam mit dir an deiner Beziehung zu deiner eigenen Stimme und deinem Körper! Versuch' am Anfang nicht zu verkrampft, dir ein komplettes Bild zu machen, worauf es beim professionellen Singen in einzelnen Details ankommt! Such dir jemanden, der auf seinem/ihrem eigenen musikalischen Weg ein Stück weiter als du selbst bist, und bei/mit der oder dem du Lust hast, dich auf deinen ersten Schritten begleiten und führen zu lassen ... Und sei nicht gleich entmutigt, wenn es mal nicht vorangeht wie gewünscht! Gut singen lernen heisst vor allem gut zuhören, üben und hart an sich arbeiten!

Kommentar von Yvonne134445 ,

Danke für deine Antwort :)
Eine Frage hätte ich noch, sollte man gleich über seine Ziele sprechen oder erstmal warten und nach einiger Zeit über die Ziele sprechen ?

Kommentar von AKR715 ,

Keine Scheu, gleich raus damit! Im Endeffekt geht es ja schließlich darum, dass dir der Lehrer dabei hilft, deine Ziele zu erreichen! Vermutlich wird er dich sowieso danach fragen.

"Ich möchte der größte Popstar aller Zeiten werden", "Ich möchte da mal reinschnuppern und schauen, ob das überhaupt was für mich ist", alles fein - hauptsache, du hast eine Richtung, in die es jetzt erstmal geht! Ziele müssen ja nicht auf alle Zeiten fix sein.

Antwort
von heide2012, 13

Woran man einen guten Gesangslehrer erkennt, ist auf jeden Fall, dass es sich um einen ausgebildeten Gesangslehrer (also verlange einen Nachweis) handeln sollte. Und Tanzunterricht erteilt dir der Gesangslehrer nicht. (Gibt es in deiner Stadt keine städtische Musikschule?)

Dann gibt es einen Online-Beitrag, aus dem ich Auszüge hier hineinkopiere. Die Quellenangabe findest du dann ganz unten:

"Jeder Sänger braucht eine Checkliste von gesunden gesangstechnischen
Prinzipien,die ihm helfen, den Nutzen und die Effizienz des Unterrichts
zu beurteilen.

Hier sind einige Fragen, die du dir stellen solltest:

Beinhaltet die Technik den tiefen Atem mit Dehnung des unteren
Rückens und die langsame Führung des kleinen Atemstroms durch den
Kehlkopf?

Werden die Register (leichter Mechanismus/schwerer Mechanismus) durch entsprechende Übungen ausgeglichen?

Kennt sich der Lehrer mit dem Hauptresonator (Kehlraum) aus und
weiß, wie man ihn öffnet? (hoher,weit gedehnter weicher Gaumen und
leicht abgesenkter Kehlkopf)

Wird die ovale Mundöffnung klar erläutert, die den breiten oder kehligen Klang verhindert?

Wird eine gesunde Zungenposition gelehrt? (in der Ng-Position gewölbt, ohne Zungen-Druck auf dem Kehlkopf)

Hat man dir das »appoggio« oder das »leichte Anlehnen« des Körpers mit leicht gekipptem Becken und gebeugten Knien gezeigt?

Wird der leicht nach unten und hinten hängende Unterkiefer gelehrt,
so dass der Kehlkopf eine tiefere Position einnimmt, ohne nach unten
gedrückt zu werden?

Wurde dir das Konzept des »sanften Kauens« gezeigt, um eine freie Artikulation zu erreichen?

Hast du Übungen bekommen, die die gesunde Nasenresonanz durch
Summen oder Singen von »ng« fördern? Das ist wichtig, um die Zunge am
Auslösen eines Würgereflexe beim Singen hoher Töne zu hindern.

Hat der Lehrer dir Übungen gegeben für die Unabhängigkeit von
Unterkiefer und Zunge durch angestoßene oder »dentalisierte« (an den
Zähnen artikulierte) Konsonanten?"

Quelle:

http://www.gesanglehrer.de/jones/gesangslehrer.html

Kommentar von Yvonne134445 ,

Danke für die Quelle :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten