Frage von Leon20012001, 61

Gesamtwiderstand Parallelschaltung / Reihenschaltung warum ist das so?

Ich muss ganz dringend für einen Physiktest wissen warum der Gesamtwiderstand in einer Reihenschaltung/Parallelschaltung so ist wie er ist ! Im Buch steht das: In einer Reihenschaltung ist der Gesamtwiderstand größer als der größte Einzelwiderstand. und In einer Parallelschaltung ist der Gesamtwiderstand kleiner als der kleinste Einzelwiderstand. Jetzt sollen wir die Begründung dafür wissen, nur steht das im Buch nicht und ich habe es auch nicht im Internet gefunden. Brauche dringend Hilfe ! Danke im Voraus Leon20012001

Antwort
von Geograph, 61

Reihenschaltung: R = R1 + R2
wenn R1 der größere Widerstand ist (R1 > R2), dann ist der Gesamtwiderstand R größer als R1, denn es kommt noch R2 hinzu

Parallelschaltung: 1/R = 1/R1 + 1/R2
wenn R1 der kleinere Widerstand ist, dann ist 1/R1 größer als 1/R2
Die Summe 1/R = 1/R1 + 1/R2 ist also größer als 1/R1
Der Kehrwert der Summe, d.h. R muß deshalb kleiner als R1 sein




Kommentar von Leon20012001 ,

Ich hab noch ne kleine Frage bedeutet das1/R 1 geteilt durch R

Kommentar von Leon20012001 ,

Oder heißt das das man den Kehrwert nehmen soll ?

Kommentar von Geograph ,

Du kannst eine Parallelschaltung auch so berechnen:
R = R1 * R2 / (R1 + R2)

Umformen:
1/R = (R1 + R2) / (R1 * R2)
1/R =R1 / (R1 * R2) + R2 / (R1 * R2)
1/R = 1/R2 + 1/R1

Antwort
von 11inchClock, 53

Weil du Widerstände zusammenfassen kannst & dadurch aus mehreren kleinen Widerständen einen großen machen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community