Frage von x123FRAGE456x, 24

geringes Selbstwert durch ständige Vergleiche in der Kindheit?

Dadurch dass meine Eltern und andere Bekannte mich in der Kindheit und jetzt auch ab und zu mit anderen vergleichen, habe ich resultierend daraus ein geringes Selbstwertgefühl, was auch dazu geführt hat, dass ich seit Beginn meiner schulischen Laufbahn mich im Unterricht kaum beteilige. Ich merke, wie ich mich nun selber unbewusst mit anderen Vergleiche und versuche fast überall die Beste zu sein. Wie kann ich wieder ein gesundes Selbstwertgefühl aufbauen und aufhören mich mit anderen zu vergleichen?

Antwort
von koraline, 4

Hallo. In ganz jungen Jahren ist man noch sehr abhängig von den Bildern, die andere über einen haben und wie sie sie vermitteln und weitergeben. Aber mit der Zeit lernt man sich selber mehr und mehr kennen, die eigene Natur kann mehr zum Vorschein kommen, die gemachten Erfahrungen kann man reflektieren und daraus lernen - eigentlich kommt man sich mit zunehmendem Erwachsenwerden näher und das was andere über einen sagen, verliert an Bedeutung.

Wenn du noch sehr an diesen Vergleichen dran hängst, wenn sich diese in deinem Bewusstsein so stark niedergeschlagen haben, dann hilft eines, diese Gedanken, Bilder loszulassen und auf deine eigenen Werte zu sehen, das zu beachten was du willst, sich Ruhe zu gönnen, Zeit zu nehmen, in sich hineinzuschauen und zu suchen. Sobald du zuerst auf dich siehst und hörst  und nicht auf deinen Nächsten als Orientierungshilfe, es an dir überprüfst, kommst du dir näher. Durch "die Beste sein" willst du etwas beweisen, um angenommen und geliebt zu werden oder um aus den schulischen Vergleichen als Beste herauszuragen? Schau auf dich selber und auf das, was du als Werte anerkennst. Dann entsteht das Selbstwertgefühl. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community