Frage von xlischen96, 102

Gerichtsverhandlung was anderes sagen als bei der Polizei?

Hallo, ich muss demnächst zu einer Gerichtsverhandlung.. Habe bei der Polizei falsch ausgesagt und würde das dann gerne klarstellen.. hat das Konsequenzen für mich ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Artus01, 40

Es zählt nur die Aussage vor Gericht. Sofern Du mit Deiner falschen Aussage vor der Polizei keine Straftat begangen hast (jemanden beschuldigt von dem Du weißt das es nicht stimmt) hat das keine weitern Folgen.

Du wirst Dir allerdings vor Gericht die Frage gefallen lassen müssen warum Du nun was anderes sagst als bei der Polizei. Solche Sachen machen Dich nicht gerade glaubwürdig.

Kommentar von TheGrow ,

Die Antwort von Artus01 ist völlig korrekt und dafür gab´s auch einen Pfeil nach oben und ein Danke.

Dennoch möchte ich eine Ausnahme hinzufügen.

Hatte die Falschaussage bei der Polizei zur Folge, dass es erst durch die Falschaussage zu einer Gerichtsverhandlung gekommen ist, können die gesamten Verfahrenskosten der Verhandlung Denjenigen auferlegt werden, durch dessen Falschaussage es erst zu der Gerichtsverhandlung kam.

Im Bezug auf die Fragestellung sollte man diese mögliche Folge nicht verschweigen, auch wenn sie wohl in den wenigsten Fällen zutreffend sein wird.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Artus01 ,

Der Kommentar ist absolut zutreffend.

Antwort
von Nirakeni, 32

Wahrheit sagen, Einsicht zeigen. Begründen warum du bei der Polizei gelogen hast und es dir leid tut. Du willst mit dir ins Reine kommen.

Wenn es umgedreht ist, und du jetzt das Gericht belügen willst, das wiegt schwer und du kannst lange Zeit Ärger bekommen.

Antwort
von PLOOS, 45

Es wird erst mal entscheidend sein was passierte aufgrund deiner Falschaussage.

Also wie gewichtig ist die aussage für die Gerichtsverhandlung. Dann wird natürlich nach Gründen gefragt warum Du sowas machst!

Antwort
von ririririri, 32

Ja klarstellen würd ich glaub schon :D oder ich hätte gar net erst gelogen.. :D sags einfach ^^ besser so als wenn du nix sagst und es iwie raus kommt

Antwort
von grisu2101, 68

Wenn es eine Zeugenaussage war würde ich das auf jeden Fall richtig stellen, denn dann darfst Du nicht lügen. Als Angeklagter darfst Du das blaue vom Himmel lügen, aber ob es was nützt.... Meistens fällt das Urteil milder aus wenn der Angeklagte Einsicht zeigt.

Antwort
von Bestie10, 37

besser vor Gericht sagst du die Wahrheit (leider hat das keine Auswirkung)

soll wohl ein Entgegekommen sein, dass das Gericht nicht auf die Polizeiaussage abhebt. sondern dir ne Hintertuer auflaesst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten