Frage von xlischen96, 69

Gerichtsverhandlung trotz Geständnis- Verurteilung ohne Beweise?

Hab da noch eine Frage zum Thema Gericht.. ich habe gegen jemanden ausgesagt bezüglich eines Einbruchs hab aber keinerlei Beweise da eine andere Person auf der Kamera zu sehen war jedoch weiß ich das diese Person "die Fäden gezogen hat" habe aber keinen Beweis dafür kann diese Person dann überhaupt verurteilt werden nur durch meine Aussage oder wird nur die Person die auf der Kamera zusehen ist und die Tat vollzogen hat bestraft? Und was wäre wenn die Person gestehen würde? Würde die Verhandlung dann nicht stattfinden?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von laralee01, 59

Im BRD liegt der Beweislast beim Ankläger/in. Solange Du nichts nachweisen kannst, kannst man auch nichts machent.

EDIT: Nur weil Du so von ihm gehört hast, ist kein Beweis an sich selbst, KANN aber die vorliegende Beweislast unterstützen. Aber auf das bloß Gehörte wird sowieso kaum Wert gelegt.

Kommentar von xlischen96 ,

Weil ich ihn kenne und er das gesagt hat hab es aber nicht auf Band oder so.. 

Kommentar von Loltana ,

Das ist ein Beweis. Zeugenaussagen sind Beweise, jenachdem wie glaubwürdig jmd ist reicht es sogar zu einer verurteilung (wenn der andere sich auch noch in widersprüche verstrickt)

Antwort
von Schnoofy, 40

Wenn Du als Zeuge vor Gericht aussagen musst bist Du verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

Es ist aber nicht deine Aufgabe Beweise zu erbringen oder irgendwelche Vermutungen zu möglichen Tätern zu äußern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten