Gerichtskostenstempel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Gerichtskostenstempler ist ungefähr so etwas wie ein Portstempler bei Firmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerichtskostenstempler

Das heißt, dass das Schreiben, was du bekommen hast, drei Euro Gebühren gekostet hat.

Ob du die zu zahlen hast, kommt auf den Inhalt des Schreibens an, das du bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pumalama
02.02.2016, 10:16

Die klage wurde zurückgenommen. Also die gegenseite hat die klage zurückgenommen. Muss ich also zahlen?

0

Gerichtskosten in Höhe von 3 euro werden per gerichtskostenstempler erbracht,  d. h.    die Gegenseite hat einen Schriftsatz eingereicht und auf der Urschrift  dieses Schreibens  mit seinem Gerichtskostenstempler einen Abdruck i. H. v. 3, 00 EUR für entstehende  Auslagen angebracht. Dies sind vermutlich die Auslagen für eine formelle Zustellung.

Erst dann wird das Gericht auch tätig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung