Gerichtlicher Vollstreckungsbescheid ohne schriftstück?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Über einen Schuldtitel wirst Du immer vom Gericht schriftlich informiert,da das Inkassounternehmen Datails dazu angegeben hat frage morgen einfach beim zuständigen Amtsgericht nach.Hast Du keine Eingangsbestätigung zu Deinem Widerspruch bekommen,und hast Du den per Einschreiben an das Gericht geschickt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der wird dir natürluch zugestellt, aber hier ohnehin nicht, da du dem Mahnbescheid schon widersprochen hast. Natürlich kann ich nicht ausschließen, dass ein Vollstreckungsbescheid aus einem früheren Verfahren vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loki1709
22.11.2015, 20:40

Es geht hierbei nicht um einen Mahnbescheid aus früherer Zeit sondern um genau die Forderung der Firma ... Also kann ich nun davon ausgehen, dass dieses Inkassounternehmen mit meiner Angst nun Geld verdienen möchte oder wie sehe ich das?

Kann ich denn bei jedem besagten AG anrufen um nach der Titelnummer welche mir dort benannt wurde Auskunft zu erhalten?

0
Kommentar von Ronox
22.11.2015, 20:42

Kannst du schon, aber wenn nicht gerade ein seltener Zustellungsfehler vorliegt, wird kein VB erlasssn worden sein.

1

Hi Loki1709,

was du da beschreibst klingt nach der üblichen miesen Panikmache, mit der unseriöse Inkassofirmen versuchen ihre ausgeschten Opfer abzuzocken,

Wenn ein Titel wirklich vorliegen sollte, hätten Sie dir gleich eine Kopie dieses Schreibens mt Sitz des zuständigen Landgerichtes zusenden müssen. Dass das nicht lief, lässt auf billigen Bluff schließen.

Die Idioten erzählen dir das Blaue vom Himmel, .drohen mit Klagen und dem Weltuntergang, was dann meist doch nicht kommt. Ein Vollstreckungsbescheid müsste vor Gericht erklagt werden, dann würde dir das Gericht eine Ladung bzw. Aufforderung zu deiner Sztellungsnahme zukommen lassen.

Ich hatte ein Inkassounternehmen (Diagonal-Inkasso aus Buchholz) die mir ein knappes halbes Jahr lang etwa 9 Zahlungsaufforderungen gesendet haben mit stämig wachsenden Forderungen- ich habe die Schwachkopfe ablitzen lassen und den gazen Schwachsinn  im Internet veröffentlicht:

http://politopia.de/threads/14029-Abzockversuch-per-Inkasso

Dann war Ruhe., Gruß Thomas



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast den Mahnbescheid zurückgesandt? Hast Du Dir dann wenigstens eine Kopie davon gemacht? Ein solches Schriftstück gibt man nicht aus der Hand, ohne vorher eine Kopie zu erstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
23.11.2015, 08:45

Man sendet nicht den Mahnbescheid zurück, sondern das Widerspruchsformular, was das Gericht mitschickt. Vom Widerspruchsformular braucht man keine Kopie machen.

0

Nabend,

nein eine Kopie habe ich aus Unwissenheit leider nicht gezogen, ich dachte das es damit eigentlich soweit erstmal geklärt wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
23.11.2015, 08:49

Dürfte es auch sein. Ruf das Gericht an und frage nach, ob dein Widerspruch eingegangen ist und ob ein Titel ausgestellt wurde. Falls kein Titel ausgestellt wurde, würde ich direkt zur Polizei gehen und Strafanzeige gegen die Mitarbeiter des Inkassos erstatten wegen Nötigung und (gewerblichen) Betrugs. Offenbar sollen die dich veralbern und täuschen, dass sie einen Titel hätten, den sie laut Gericht aber nie bekommen haben. Zusätzlich würde ich auch dem Aufsichtsgericht des Inkassos eine Beschwerde schicken (die ist außer Briefporto kostenlos) und beantragen, dass denen die Lizenz entzogen wird. Begründung: Die haben keinerlei Fachkenntnis und Sachkenntnis über das gerichtliche Mahnverfahren und den Unterschied zwischen Mahnbescheid und vollstreckbarem Titel. Damit liegen die Zulassungsvoraussetzungen definitiv nicht vor.

Falls das Gericht ausführt, dass der Widerspruch nie einging und dass der Titel an dich zugestellt worden sei, verlange eine Aktenkopie, insbesondere von den Zustellnachweisen. Dann muss man mal schauen, wie man dagegen vorgehen kann, aber dann ist was schief gelaufen.

0