Frage von iosawei, 320

gerichtlicher Vergleich nicht erfüllt - weiß jemand Rat?

Hallo,
in diesem Fall geht es um einen Mieter (Hartz4) der keine Miete mehr bezahlt hat. Der Vermieter hat Klage eingereicht, der Prozess endete mit einem Vergleich der folgendermaßen lautet: "Wenn der Mieter nicht innerhalb 10 Tagen nach dem Vergleich eine Bescheinigung (Bürgschaft) des Jobcenters dem Vermieter vorlegt, worin bescheinigt wird dass das Jobcenter die kompletten Mietkosten übernimmt, ist der Vermieter berechtigt, das Mietverhältnis fristlos zu beenden." Nun legt der Mieter eine Bescheinigung des Jobcenters vor, wonach das Jobcenter erklärt, dass es nur 2/3 der Mieter trägt, den Rest der Mieter (1/3) muss der Mieter selbst tragen. Ist nun der Vergleich gescheitert und wer legt es fest (bewertet es) ob ein Vergleich eingehalten wird oder nicht? Wieder das Gericht?

Der Vermieter ist nämlich der Ansicht dass der Vergleich nicht erfüllt ist, der Mieter der Ansicht dass er erfüllt ist, da er die Bescheinigung vorgelegt hat.

Antwort
von peterobm, 249

Vergleich ist nicht erfüllt, es heist ausdrücklich die kompletten Mietkosten, 

Der Schrieb lautet nur über 2/3 

Kommentar von chvoyage ,

besser geht die Antwort nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community