Frage von Hasanov44, 67

Gericht/ Brauche dringenden Rat und kann nicht schlafen und essen?

ich muss zum gericht wegen vorsätzlicher körperverletzung der opfer hat eine leichte gehirnerschütterung mit schweren kopfschmerzen gehabt ich habe keine vorstrafen und bin noch jugendlicher ich habe es zugegeben das ich es war meine farge ist kann ich in den knast kommen bzw. was für eine strafe droht mir

Antwort
von DerDiplomAnwalt, 25

Ein Geständnis und ehrliche Reue sowie eine ordentliche, nicht nur 2 Sätze umfassende Entschuldigung direkt an das Opfer im Gerichtssaal und ein milde(re)s Urteil sollte wahrscheinlich sein.

Nervös darfst du dabei gerne sein. Das wirkt sogar glaubhafter. Aber dabei nicht gestellt wirken.

Bei Uneinsichtigkeit oder keinem Geständnis können bei klarer Beweislage zumindest 1 bis 4 Wochen Jugendarrest drohen. Plus eventuell Sozialstunden.

Ansonsten, wenn du meinen ersten Absatz beachtest, vielleicht lediglich 60 bis 150 Sozialstunden und eine richterlicher Verwarnung.

Eine Verwarnung bedeutet hier lediglich:  "Junge, bleib in Zukunft straffrei."

Für dich kommt nur das mildere Jugendstrafrecht in Betracht. Dieses zielt bei nicht so starken Straftaten mehr auf erzieherische Einwirkung als auf eine Strafe ab.

Deine Tat ist zumindest mittelstark. Eine Bagatelle ist sie nicht. Mach sowas bitte nicht mehr. Gewalt nur bei Notwehr, wenn du, deine Freunde oder Dritte in Gefahr sind.

Antwort
von labertasche01, 32

Ich tippe bei einem gnädigen Richter und Reue von dir auf 40-60 Sozialstunden und evtl. Einstellung des Verfahrens.
Mein Tipp. Vor Gericht Reue zeigen, Entschuldigen und ordentlich Angezogen erscheinen.  

Kommentar von Hasanov44 ,

Also kann ich nicht in den Knast kommen ? Ich mache auch eine gute Ausbildung und habe mich bei dem jungen mehrmals entschuldigt wir haben jetzt auch ganz normal kontakt

Kommentar von DerDiplomAnwalt ,

Die Ausbildung wird man dir definitiv positiv anrechnen.

Da du guten Kontakt mit dem Opfer hast, wird dir dieser nicht in den Rücken fallen und vor Gericht bestätigen, dass du dich ehrlich und mehrmals bei ihm entschuldigt hast. Ein großer Pluspunkt.

Du musst nicht in Anzug, nicht mal im Hemd vor Gericht erscheinen. Du kannst dich ganz normal kleiden wie sonst auch.

Das ist Richtern heutzutage total egal. Wichtig ist denen, was und wie du es sagst.

Unter diesen Umständen könntest du noch milder weg kommen, als ich es in meiner Antwort formuliert habe.

Kommentar von labertasche01 ,

Ne, normalerweise nicht. Hatte den Fall in der Familie. War ähnlich.

Kommentar von labertasche01 ,

Ich hatte auch nicht vom Anzug gesprochen sondern ordentlich gekleidet. Sauber und nicht die älteste zerfetzte Jeans. Bei meinem Fall legte der Richter wert auf die Kleidung und erwähnte das lobend.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten