Frage von KevinsLife, 63

Gerhard Hüther (Neurobiologe) behauptet, dass ADHS keine Störung ist, hat er da auch eine Studie dazu gemacht?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von martinpalatina, 27

Das ZDF-Interview ist doch uralt... Hüther ist in gewisser Weise ein von  postfaktischer Medienzombie. Dank Google kommt der Quatsch immer wieder hoch. Tragfähige Studien gibt es von ihm überhaupt keine. Nur Behauptungen. 


Hüther hat vor fast 20 Jahren behauptet Methylphendiat würde Parkinson auslösen, Grundlage war ein methodisch lächerliches Experiment an einer Handvoll Ratten. Publiziert wurde es in einer art Internetblog, nicht in einer wissenschaftlichen Publikation. 

Vor nicht ganz 10 Jahren gab es Wirbel um einen Almbauernhof in dem er Hyperaktive Jungen "behandelt" hat. Das Ergebnis war niederschmetternd, Schluss war mit der Sache als klar wurde dass einer der Betreuer Kinder dort missbraucht  hat. 

In den Medien war er bis vor kurzem ein häufig eingeladener Gast weil er ohne Frage gut reden kann. Wie seriös das ist und was wissenschaftlich von dem ganzen zu halten ist ... sie dieser Artikel:


http://www.zeit.de/2013/36/bildung-schulrevolution-bestsellerautoren 

Antwort
von Adlerblick, 24

Hüther ist mehr als umstritten in der Wissenschaft, zumal er auch mit einer geschönten Vita aufgetreten ist.  Was die ADHS anbelangt ist er mit Sicherheit nicht der geignete wissenschaftliche Forscher!

Ich gebe Dir zwei Links, da kannst das alles selbst nachlesen:

https://www.psiram.com/ge/index.php/Gerald\_H%C3%BCther#Auffassungen\_zu\_ADHS


https://www.psiram.com/ge/index.php/Gerald\_H%C3%BCther#Falsche\_Titulierungen


Kommentar von KevinsLife ,

Psiram ist keine seriöse Quelle. 

Kommentar von Adlerblick ,

@KewinsLife: So ein Unsinn! Psiram ist sogar eine mehr als seriöse Quelle.

Psiram deckt die Mchenschaften auf von den unseriösen Quellen, wozu beispielsweise auch die Blogs von verschiedenen Verschwörungstheoretikern gehören.

Psiram wird nur von all denen als "unseriös" bezeichnet, die selbst großen Dreck am Stecken haben und daher mit Aufdeckung rechnen müssen.

All das, was man zu Hüther bei Psiram lesen kann, findet man auch in sämtlichen seriösen wissenschaftlichen Publikationen.

Kommentar von Adlerblick ,

@Kevins Live: mit was begründest Du denn, dass Psiram keine seriöse Quelle wäre? Wenn Du das so standfest behauptest, wirst ja sicher auch einen Link haben, wo Derartiges aufgeführt ist.

Als unseriös wird Psiram betrachtet in erster Linie von dem Netzwerk "Netzfrauen", weil von diesem Netzwerk schon üble Machenschaften aufgedeckt wurden von Psiram.

Unter dem Netzwerk "Netzfrauen sammeln sich Verschwörungstheoretiker, die überwiegend rechtspopulistisch ausgerichtet sind.

Kommentar von martinpalatina ,

Ja, die Psiram-Autoren bleiben anonym, das ist zwar absolut verständlich aber die Achillesferse. Aber dafür kann man sehr präzise jede Behauptung anhand von Quellen nachvollziehen, die sind da sehr sorgfältig. Insofern sehr seriös.

Ich zitiere deswegen nicht mehr Psiram direkt sondern indirekt die Quellen die Psiram dankenswerterweise sammelt.

Kommentar von KevinsLife ,

Dort werden anständige Menschen mit Herz, Hirn und Charakter als Nazis und Verschwörungstheoretiker diffamiert. Diese einseitigen Berichterstattungen sind zu verurteilen !   

Kommentar von Adlerblick ,

@KevinsLife, in dem Fall urteilst Du einseitig.

Bei Psiram ist es keineswegs so, dass alle über einen Kamm geschoren oder gar diffamiert werden.

Du findest dort zu allen Aussagen entsprechende Links, mit denen diese Aussagen belegt und bewiesen sind.

Je nach Inhalt des angesprochenen Thema werden auch wissenschaftliche Informationen dazu geliefert angesichts von Studien und Untersuchungen.

Dass wir weltweit eine Vielzahl von Verschwörungstheoretikern haben, darunter auch einige Deutsche, die ins Ausland geflüchtet sind, ist ja unbestritten. Der bekannteste deutsche Verschwörungstheoretiker
ist Andreas Popp, der nach Kanada geflüchtet ist.

Was das Thema ADHS anbelangt, haben sich ja tatsächlich Verschwörungstheoretiker eingeschossen darauf.

Diese sind bis heute sämtliche Beweise schuldig geblieben womit ihre Aussagen belegt werden.

Das, was man in den Fällen zu lesen bekommt, unter anderem beim
KOPP-Verlag sind reine Hypothesen und zum Teil erfundene Geschichten.

Wenn es um das Thema ADHS geht, wirst Du in dem Zusammenhang bei Psiram wohl kaum was von Nazis zu lesen bekommen.

Mach nicht den Fehler, dass Du hier Themenhopping betreibst und nicht Zusammengehörendes miteinander vermischst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten