Frage von OwnerX, 35

Gerechtfertigte Bezahlung für erstelltes Video?

Hallo Leute, ich mache jetzt seit einer kurzen Weile Videos mit Adobe Premiere und bekomme durch einen Freund immer Aufträge um diese praktisch gegen Bezahlung für Kunden (Restaurants und Veranstalter) zu erstellen. Ich habe letztens ein Werbevideo für einen Event-Veranstalter erstellt , ich war also mit meinem Kollegen auf seiner Party und habe dort Fotos und Videos gemacht (vereinbart waren 100 gute Fotos und Videomaterial für 2-3 Minuten Werbevideo) ich saß nun ungefähr 1 1/2 Wochen an dem Video, da ich noch relativ unerfahren im schneiden und erstellen von Videos mit Adobe Premiere bin. Nach einer Woche Arbeit habe ich das fertige Video präsentiert und sie waren nicht zufrieden(wollten einige Änderungen, aber haben mir dennoch die Bezahlung von 100€ gegeben) wir haben also weitere 4 Tage vereinbart und ich habe das Video nochmal bearbeitet und zugeschickt, sie haben es erhalten und mir dennoch keine Rückmeldung gegeben, erst nach 6 Wochen haben sie sich bei dem Freund gemeldet und meinten das Video sei unzureichend und sie wollen das Geld zurück ...

  1. Meint ihr die Bezahlung von 100€ ist gerechtfertigt (zu wenig?, zu viel?)
  2. Würdet ihr das Video nochmal bearbeiten um sie zufrieden zu stellen oder nichts tun?
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nayes2020, 14

1. Ich finde die Bezahlung fair. immerhin hast wenig erfahrung. das sieht man ja das du unzufriedene Kunden hast und lange brauchst. du kannst also nicht ein stundensatz nehmen. weil ein profi das halt in nem halben tag macht^^ sonst würden ja newbies mehr verdienen als profis xD.

2. Jain. Wenn du bezahlt wirst und du bist nunmal kein profi dann ist Kundenzufriedenheit das a und o. warum soll ich dich dann weiter empfehlen? das heißt was dir an Erfahrung und professionalität fehlt musst du mit Kundenbeteuung wett machen.

Wenn sie unzufrieden sind dann muss man es eben nochmal machen. WENN sie konkrete Kritik ausüben. es muss halt im vorfeld klar sein (bevor du also fotos und videos machst ) wie sieht das produkt aus. was soll rein wie soll der look sein. was stellen sich die Kunden vor. dann wird geschaut im VORFELD ist es umsetzbar? wenn sie statisten und ein Elefanten wollen dann musst du das kalkulieren. dann sind die 100€ auch zu wenig^^

leider habe ich das gefühl wurde das zu wenig im vorfeld gemacht. du hast keine ahnund was der kunde haben will. und musst also mit probieren und auf gut glück hoffen das du den geschmack triffst.

ABER
wenn der Kunde keine konkrete kritik ausübt und nicht klar sagt was er will und was ihm stört. dann würde ich auch nichts machen. einfach schnibbeln und schauen ob es ihm am ende gefällt ist schwachsinn.

Ihr beide habt also zu wenig kommuniziert. behalte das Geld und sage ihm wenn er ein neues Video will sehr gerne aber dann muss eben vorher geklärt sein was erwünscht ist. und du kannst dann bei den neu Verhandlungen ein rabatt geben da du bereits bezahlt wurdest

so würde ich das machen und handhabe das selber so.

Antwort
von Steffile, 15

Uh... ein Kunde der nicht weiss was er will & der zufrieden war, bis ihm ein Freund sagte, das Video ist aber nicht so gut... 

Der Kunde hat dich bezahlt, Aenderungen beantragt, die du gemacht hast - meiner Meinung nach hast du den Auftrag ausgefuehrt. mehr als genug fuer 100 Euro.

In der Zukunft waere es besser vorher einen Vertrag zu machen, und direkt mit Kunden zu arbeiten.

Antwort
von Funfroc, 18

Hallo,

das ist schwierig zu beantworten ohne genauere Umstände zu kennen. Was genau ist vereinbart worden. Entspricht das gelieferte dem vereinbarten. Gibt es überhaupt einen Vertrag.

Das sog. "schlüssige Handeln" könnte hier vielleicht Auskunft geben. Ich gebe die Zahlung an einen Dienstleister nicht frei, wenn die Dienstleistung nicht dem Vertrag entspricht.

Da die Zahlung aber erfolgt ist, könnte man dies also so interpretieren, dass die vereinbarte Leistung erfüllt ist. Zumal hier Zahlung erst nach der Leistung erfolgt ist.

Für den Auftraggeber gilt halt, wenn man nur einen Anfänger bezahlen, will bekommt man auch nur die Leistung eines Anfängers. Damit will ich auf keinen Fall deine Leistung schmälern, aber dass man für 100€ keinen Profi erwarten, der nen ganzen Abend + Nachbearbeitung dafür aufwendet... sollte jedem klar sein.

LG, Chris

Antwort
von Dog79, 18

An deiner Stelle würd ich das Schwarzarbeiten unterlassen.

Kommentar von OwnerX ,

Danke, das hat aber leider nicht meine Frage beantwortet. Schönen Tag noch

Kommentar von Dog79 ,

Man bekommt hier nicht immer das zu lesen was man möchte. ;-)

Antwort
von miperktold, 18

ich kann auch kein Auto kaufen und dann das Geld zurück wollen weil es mir nicht gefällt ... Nein der Betrag passt .. wenn ich mir denke wie positiv die Rückmeldung ist 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community