Frage von grungealiengirl, 31

gerät mein Essverhalten außer kontrolle?

die Sache ist die : ich bin zwar keine Bulimikerin , aber ich hab oft nach viel zu vielem essen gekotzt. Jetzt habe ich meinen Körper auf pro ana weise keine zwei Tage lang fast ausgehungert , nur wenige Kalorien zu mir genommen (ca. 300?) da ich 200 Kalorien durch Sport verbrannt habe. Heute habe ich so 500 Kalorien gegessen und 250 davon wieder ausgeglichen. dann dachte ich nur so f..k it und gehe gefühlt alle 5 min in die Küche und esse und ich kann nicht aufhören! ich will MEHR , aber ich fühl mich nicht mehr schlecht soviel (600 Kalorien seit dem "f...k it" Gedanken) gegessen zu haben. Ich habe so Angst anaroxic (Gibt es das Wort überhaupt?) zu werden!

Antwort
von Alica04, 10

Du bist definitiv essgestört, erst mit Tendenz zur Bulimie und momentan anorektisch. Hol dir Hilfe, nur so kommst du da raus..Das was du betreibst ist nämlich äußerst ungesund, aber das weißt du bst selbst

Kommentar von grungealiengirl ,

Ich fange wieder an mich aushungern zu lassen 

Antwort
von lulusa, 15

Du isst zwar viel aber du hast wahrscheinlich sooft Hunger, da du Sachen isst die nicht genug Kohlenhydrate isst die lange sättigen. 

Ess am besten ne Suppe mit Kartoffeln, den die halten lange satt und machen auch solange sie gekocht und nicht gebraten sind auch nicht dick.

Kommentar von HikoKuraiko ,

Wo sind 300-600kcal bitte viel? Das ist viel zu wenig!!!! Allein der Grundumsatz an Kalorien (also das was der Körper allein für Atmung, Herzschlag, Kreislauf, Körpertemperatur usw bei absoluter Bewegungsunfähigkeit) liegt deutlich höher (je nach Alter, größe, Gewicht, Geschlecht, Muskelmasse bei 1400-200kcal).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten