Frage von lachs4709, 52

Gerade gelesen: "Wohin mit dem Geld aus den prall gefüllten Rentenkassen". Kann es sein dass zuviel Geld in der Rentenkasse ist?

Gerade gelesen: "Wohin mit dem Geld aus den prall gefüllten Rentenkassen". Kann es sein dass zuviel Geld in der Rentenkasse ist? Die SPD will damit wohnungen bauen. Wenn man damit Wohnungen baut, wird dann das Geld doch zweckentfremdet eingesetzt. Ist das erlaubt? Weshalb kommt es nicht den Rentnern zu bzw. der arbeitenden Bevölkerung?

Hätte die arbeitende Bevölkerung mehr Geld, bzw. auch die Rentner mehr Geld, dann könnten diese ihre eigenen Wohnungen bauen. Kann man die SPD nicht verklagen wenn sie Gelder zweckentfremdet einsetzt?

Antwort
von kevin1905, 21

Kann es sein dass zuviel Geld in der Rentenkasse ist?

Der Beitrag hätte eigentlich von 18,7 auf 18,6% zum Jahresende sinken müssen. Aufgrund der eingeführten, beitragsfinanzierten Rente mit 63 und der Mütterrente, ist dies unterblieben.

Antwort
von turnmami, 27

Es gibt keine Rentenkasse! Die RV darf nur 1,5 Monatsausgaben (an Renten) aus ihren Beitragseinnahmen behalten. (nennt man Schwankungsreserve) Der Rest fließt an den Staat... Somit gibt es keine Rentenkasse, in der das ganze Geld liegen würde

Kommentar von lachs4709 ,

Warum gibt man es dann nicht an die Rentner? Die haben doch schliesslich einbezahlt, bzw. weshalb reduziert man den Versicherungsbeitrag nicht?

Kommentar von turnmami ,

Normalerweise müsste man die Beiträge der Einzahler senken. Dies wurde aber nicht gemacht, da die Rente mit 63 und die Mütterrente zu finanzieren sind.

Die Rentenerhöhungen sind an die Lohnerhöhungen gekoppelt und nicht an die Beitragszahlungen. Außerdem: was machst du, wenn die Beiträge zurück gehen und du weiterhin höhere Renten zahlen müsstest?

Antwort
von kenibora, 40

Rentengelder werden schon viele Jahre zweckentfremdet ausgegeben...ist aber auch viele Jahre schon bekannt....!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community