Frage von Sissi80, 27

Geometer-Messung gefordert - ist das normal?

Unsere Familie plant den Bau eines 2-Fam-Hauses. Grundstück vorhanden. Unterlagen für eine Bauvoranfrage wurden bereits im Frühjahr eingereicht. Nun kam eine Nachricht vom Landratsamt, es müsse eine Geometer-Messung durchgeführt werden. Zudem müsse der Nachweis über ein Haus mit 2 Volletagen erbracht werden. Wir haben nur 1,5, wurde auch vom Rathaus so durchgewunken. Wir sind jetzt etwas verwirrt. Was soll das bedeuten? Was hat es mit einer solchen Messung auf sich? Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerGeodaet, 9

Hallo,

das ist ganz normal. Offenbar grenzt die Abstandsfläche unmittelbar an die Nachbargrenze oder es gibt andere grenznahe Punkte.

Die notwendigen Arbeiten kann ein Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur oder das Katasteramt ausführen.

Antwort
von pharao1961, 17

Möglicherweise sind die Grundstücksgrenzen unklar und für die Abstandsfläche ist es wichtig Rechtssicherheit zu haben. Nicht nur für die Gemeinde, sondern auch für euch!

Kommentar von Sissi80 ,

Vielleicht hast du da recht. Aber laut Planung sind wir mit dem Haus selbst weit von den Grenzen weg.

Kommentar von pharao1961 ,

In die Bauantragsformulare und auf die Grundrisse kann man nicht draufschreiben: "Wir sind noch weit weg", da müssen Maße drauf und die müssen stimmen.

Antwort
von Herb3472, 19

Wende Dich vertrauensvoll an das Landratsamt und frag dort nach Gutefrage.net kann Dir diesen Telefonanruf nicht ersparen.

Kommentar von Sissi80 ,

Ich hatte gehofft, es gibt in der Hinsicht schon Erfahrungen und es würde sich jemand auskennen.

Kommentar von Herb3472 ,

Dies betrifft ja Euer konkretes Bauprojekt, das wird nicht in ganz Deutschland nach Schema F abgewickelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten