Frage von ThePokeMaster, 61

Gentoo Linux erkennt bei Installation Netzwerk nicht (Linux, Gentoo, Netzwerk)?

Also. Ich habe mir von der Seite, "Gentoo Linux (gentoo.org)" die "amd64 minimal Installation cd" gedownloadet, und auf eine CD/DVD-RW gebrannt. Diese habe ich dann auch auf meinem Laptop gestartet (Bootmenü) und wollte dann erstmal mein Netzwerk mit "ping -c 3 gentoo.org" testen. Linux gab mir folgende Nachricht: "ping: unkown host gentoo.org", was mich verwundert hat, da ich mit "ifconfig" mein Netzwerk einsehen (Kabelverbindung, da Wireless auch nicht funktioniert) konnte. Ich habe dann mit "net-setup " versucht, das Netzwerk vielleicht einrichten zu können. Hier kam die Nachricht: "sending commands to master dhcpcd process" (Ich habe ausgewählt: WIRED -> Use dhcpcd to detect the network", was jedoch keine Änderung erzeugte. Ich weiß nicht, welches Problem eigentlich vorliegt. Also:

  • Soll ich die IP manuell eingeben?
  • Soll ich die gentoo-live-cd holen?
  • Welche Idee oder Lösung habt ihr?

Danke schon im Voraus :) MfG ThePokeMaster

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Computer & Linux, 24

ifconfig zeigt zuerst einmal an, ob du vom DHCP-Server ( wahrscheinlich dein Router) eine lokale IP-Adresse bekommen hast.
Hast du? Die könnte 192.168.x.y  lauten.
Wenn das o.k. ist, bleibt noch der Eintrag des Gateway. Das ist die lokale IP-Adresse des Routers. Oder aber die Namen ( wie gentoo.org ... ) können nicht aufgelöst werden.
In solchen Fällen bietet es sich an, die IP-Adresse von gentoo.org (89.16.167.134) oder eine andere (google = 172.217.17.227 ) zu benutzen.
Sollten solche ping's erfolgreich sein, dann hast du ein DNS-Problem.

Im Router sollten 2 Domain-Name-Server eingetragen sein.
Trage diese einfach in die Datei /etc/resolv.conf  ein

nameserver <1.DNS-Adresse>
nameserver <2.DNS-Adresse>

vielleicht auch noch

nameserver 8.8.8.8

Antwort
von Jack63G, 13

Was zeigt denn ifconfig an und was bedeutet für dich "einsehen" ?

Wenn die Netzwerkkonfiguration mit ifconfiig schon angezeigt wird,  dann ist das Netzwerk doch bereits konfiguriert. Nur funktioniert es wahrscheinlich, warum auch immer nicht...

Deswegen die Gegenfrage WAS zeigt ifconfig an ?

Antwort
von PeterKremsner, 44

Versuch mal 8.8.8.8 zu pingen, wenn das klappt dann ist dein Netzwerk verbunden und funktioniert, dein System hat aber keinen DNS Server zugewiesen bekommen.

Hier findest du dazu nähere Infos.

https://wiki.gentoo.org/wiki/Handbook:X86/Full/Networking

Wenn das alles nicht hilft, trage eine statische IP mit dem DNS Server 8.8.8.8 ein, das ist der öffentliche DNS von Google.

Btw gentoo ist ein System für fortgeschrittene Nutzer und wenn du nur ein normales Desktopsystem willst, tust du dich mit anderen Distributionen wie Debian oder Arch Linux leichter.

Kommentar von ThePokeMaster ,

Ich weiß das es für fortgeschrittene Nutzer ist. Ich liebe aber diese Herausforderung, ein eigenes System selbst aufzusetzen. Ich bin auch nicht gerade ein Anfänger in Sachen Linux. Danke für die Antwort. :)

Kommentar von PeterKremsner ,

Wenn du eine wirkliche Herausforderung willst nimm, Linux from Scratch ;)

Kommentar von Linuxhase ,

@ThePokeMaster

Ich bin auch nicht gerade ein Anfänger in Sachen Linux.

Dann ist aber Deine Frage hier schon mehr als verwunderlich.

Ich liebe aber diese Herausforderung, ein eigenes System selbst aufzusetzen.

.... und direkt mal an andere weiterzugeben ;-)

Linuxhase

Kommentar von flaglich ,

Damit das mit dem Google DNS funktioniert muß deine default-route auf deinen Router zeigen. Wenn Dir ifconfig eine Adresse aus deinem lokalen netz zeigt hast Du schon halb gewonnen.

route ohne Parameter oder netstat -r zeigt die Routen.

Antwort
von KuarThePirat, 47

Hast du einen DHCP-Server im Netzwerk, der dir eine IP liefern könnte? Falls ja, dann scheint der Treiber für deine Netzwerkkarte nicht richtig zu funktionieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community